Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Silbersand Delphi

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Letzte Woche hatte ich Gelegenheit, die Delphi bei einem Bekannten noch mal hören zu dürfen. Sie stand dort in einem sehr großen Raum und wurde von feinen Komponenten angesteuert. Klanglich war es selbst für mich noch überraschend, denn in diesem Raum und mit diesen Komponenten spielte diese Anlage hinreißend schön, das Musikhören wurde zu einem wundervollen Genuss.





    Die Komponenten bestanden aus: C.E.C. Riemenlaufwerk, Upsampling DAC PCM 1794 MK II mit Akkuversorgung (alles von Stefan Hoerwege modifiziert), Netzfilterung durch einen großen Furman und Kabel von Inakustik. Die Lautstärkestellung übernahm ein Audio Research Reference 5 SE, ebenfalls hoerwege-getunt.

    Dieses set up spielte dermaßen überzeugend auf, daß es selbst meine Anlage toppte, weil hier Pegel möglich werden, die mich nur fassungslos staunen ließen. Daß die kleine Delphi derart groß aufspielen kann, hätte selbst ich, der sie nun schon in mehreren Anlagen und mehreren Räumen hören konnte, so nicht für möglich gehalten. Selbst diesen wirklich großen Raum (> 60 qm) füllte sie mühelos mit Musik. Die Basswiedergabe war dabei formidabel, es kam nicht der geringste Wunsch nach mehr auf.

    Da der Gastgeber hier zwar gelegentlich mitliest aber nicht aktiv angemeldet ist, möchte ich mich auch auf diesem Wege noch einmal für diese tollen Tage bedanken.

    Weil wir hier im Silbersand-Herstellerforum sind, sei mir erlaubt mitzuteilen, daß die neue website von Silbersand, in die ich schon Einblick haben konnte, in Kürze online geht. Sie wird sehr informativ sein, das kann ich jetzt schon sagen.

    Kommentar


      feif: Oh ich glaub der Franz haut bald sein Sparschwein entzwei so begeistert wie er scheinbar ist rost:

      Kommentar


        Dazu besteht kein Grund. Ich bin mit meiner Anlage hochzufrieden und freue mich ehrlich, wenn andere zu solch einem Ergebnis kommen. Ich befinde mich in keinem Wettbewerb.


        Ich finde es nur erstaunlich, wie solch ein kleiner Laautsprecher so groß aufspielen kann, wenn die Rahmenbedingungen es zulassen. Dabei nimmt man die Lautsprecher physisch als solche gar nicht mal wahr. Da steht die Musik im Raum wie selbstverständlich und als ob die Musiker selbst vor Ort wären. Die Delphi ist einfach nur ein faszinierender Lautsprecher. Jedenfalls für mich.

        Kommentar


          Ich weiß nicht,warum bin ich mir bei Deiner Aussage nicht so sicher,kenne ich dich vieleicht schon zulange :zwink::zustimm:

          Kommentar


            Zitat von Franz Beitrag anzeigen
            Letzte Woche hatte ich Gelegenheit, die Delphi bei einem Bekannten noch mal hören zu dürfen. Sie stand dort in einem sehr großen Raum und wurde von feinen Komponenten angesteuert. Klanglich war es selbst für mich noch überraschend, denn in diesem Raum und mit diesen Komponenten spielte diese Anlage hinreißend schön, das Musikhören wurde zu einem wundervollen Genuss.





            Die Komponenten bestanden aus: C.E.C. Riemenlaufwerk, Upsampling DAC PCM 1794 MK II mit Akkuversorgung (alles von Stefan Hoerwege modifiziert), Netzfilterung durch einen großen Furman und Kabel von Inakustik. Die Lautstärkestellung übernahm ein Audio Research Reference 5 SE, ebenfalls hoerwege-getunt.

            Dieses set up spielte dermaßen überzeugend auf, daß es selbst meine Anlage toppte, weil hier Pegel möglich werden, die mich nur fassungslos staunen ließen. Daß die kleine Delphi derart groß aufspielen kann, hätte selbst ich, der sie nun schon in mehreren Anlagen und mehreren Räumen hören konnte, so nicht für möglich gehalten. Selbst diesen wirklich großen Raum (> 60 qm) füllte sie mühelos mit Musik. Die Basswiedergabe war dabei formidabel, es kam nicht der geringste Wunsch nach mehr auf.

            Da der Gastgeber hier zwar gelegentlich mitliest aber nicht aktiv angemeldet ist, möchte ich mich auch auf diesem Wege noch einmal für diese tollen Tage bedanken.

            Weil wir hier im Silbersand-Herstellerforum sind, sei mir erlaubt mitzuteilen, daß die neue website von Silbersand, in die ich schon Einblick haben konnte, in Kürze online geht. Sie wird sehr informativ sein, das kann ich jetzt schon sagen.
            Hallo Franz,

            Dass die Delphi exzellent klingende LS sind, kann ich nur bestätigen. Und je mehr man sie füttert mit einem guten Raum, Geräten, Kabel, ect, umso besser kommen sie zur Geltung.

            Gruß remue
            Myro Xamboo, Sauermann Doppelmonos, Young DAC (modifiziert), Fidelizer 8,4, Jplay Classic, Foobar, Silberkabel aus eigener Herstellung, Schenker Dock 15 (modifiziert) Biophotone Tuning.

            Kommentar


              Laß gut sein, Marko. Hat keinen Zweck, möchte hier nur in Ruhe meine Erlebnisse mit der Delphi schildern. Muß niemanden interessieren. Viele lesen mit, weil sie Informationen darüber aus erster Hand - jedenfalls Hörerlebnisse - bekommen wollen. Es haben schon viele bei mir gehört. Kann man alles nachlesen. Ich mußte denen gar nicht erzählen, sie konnten selbst hören.

              Kommentar


                Zitat von Franz Beitrag anzeigen
                Laß gut sein, Marko. Hat keinen Zweck, möchte hier nur in Ruhe meine Erlebnisse mit der Delphi schildern. Muß niemanden interessieren. Viele lesen mit, weil sie Informationen darüber aus erster Hand - jedenfalls Hörerlebnisse - bekommen wollen. Es haben schon viele bei mir gehört. Kann man alles nachlesen. Ich mußte denen gar nicht erzählen, sie konnten selbst hören.
                Ich kann das gut nachvollziehen, Franz und bin da ganz auf deiner Seite.

                So manche Selbstreflektion würde hier vielen nicht schaden, bei sich selbst und ihren Erfahrungen zu bleiben, es scheint jedoch so, dass der rechtsfreie Raum des Internets immer noch jedem erlaubt, zu beleidigen wen oder was immer er mag.

                Triffst du diese Leute dann mal persönlich selbst, sind sie meist schweigsam wie ein Fisch feif:
                Myro Xamboo, Sauermann Doppelmonos, Young DAC (modifiziert), Fidelizer 8,4, Jplay Classic, Foobar, Silberkabel aus eigener Herstellung, Schenker Dock 15 (modifiziert) Biophotone Tuning.

                Kommentar


                  Reiner,

                  Ich wär schon froh, wenn sich die Beiträge um die Sache drehen würden, denn darum geht es letztlich. Aber auch in anderen Hersteller-Unterforen geht das ja so. Selten wird wirklich über ein Produkt an sich geschrieben, meist geht es über Personen. Man hat echt kaum noch Lust, überhaupt noch was zu schreiben. Man weiß allerdings nach all den Jahren, woher was warum auch kommt. Ist nur schade um den thread und um die Sache.

                  Neben den Foren gibt es zum Glück noch so etwas wie persönliche Bekanntschaften. Viele davon entstehen durch gegenseitige Besuche, viele auch erst über die Foren, wo man etwas liest, Interesse daran bekommt und dann anfragt, ob man sich das mal anhören kann. Das ist zumindest etwas Positives, was Foren bewirken können. Mit den anderen Begleiterscheinungen muß man wohl oder übel leben, das wird sich nie ändern.
                  Zuletzt geändert von Franz; 12.04.2019, 23:54.

                  Kommentar


                    Zitat von Franz Beitrag anzeigen
                    Ich wär schon froh, wenn sich die Beiträge um die Sache drehen würden, denn darum geht es letztlich. Aber auch in anderen Hersteller-Unterforen geht das ja so. Selten wird wirklich über ein Produkt an sich geschrieben, meist geht es über Personen. Man hat echt kaum noch Lust, überhaupt noch was zu schreiben. Man weiß allerdings nach all den Jahren, woher was warum auch kommt. Ist nur schade um den thread und um die Sache.
                    Was ich die letzten Jahre hier habe erfahren müssen über persönliche Beleidigung meiner Produkte, sei es öffentlich hier , als auch über unadressierte Mails und anonyme Anrufe, lässt mich zweifeln, wie Menschen miteinander umgehen.

                    Ich dachte, wir teilen hier ein Hobby, wo ein jeder was einbringen kann, das auch anderen dient, das seine zu verbessern. Da hab ich wohl falsch gedacht!

                    Ich bin daher auch ernsthaft am überlegen, ob das hier für mich noch Sinn macht.

                    Gruß.remue
                    Myro Xamboo, Sauermann Doppelmonos, Young DAC (modifiziert), Fidelizer 8,4, Jplay Classic, Foobar, Silberkabel aus eigener Herstellung, Schenker Dock 15 (modifiziert) Biophotone Tuning.

                    Kommentar


                      Für mich macht das Schreiben hier schon noch Sinn, mit der Zeit legt man sich - was Foren betrifft - ein dickes Fell zu. Diese kleine Manufaktur Silbersand hat es verdient, daß deren Erzeugnisse einer größeren Leserschar nicht vorenthalten wird. Da bin ich ein Überzeugungstäter schon seit Anbeginn an. Ich kenne keinen Lautsprecherhersteller, der auf rein analoger Basis so viele technischen Innovationen im Lautsprecherbau eingebracht hat und dessen Lautsprecher so wenig nach Lautsprecher klingen. Für musikliebende Menschen ist und bleibt das ein herausragendes Angebot. Daß es auch andere ganz tolle LS-Konzepte gibt, ist selbstverständlich. Das Angebot am Markt ist inzwischen unübersehbar groß, da kann jeder je nach seinen Hörvorlieben fündig werden. Wie gesagt, ist Silbersand in dieser Hinsicht eine veritable Alternative.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X