Announcement

Collapse
No announcement yet.

Neuer Aktivlautsprecher FM 5

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

    #46
    Die Frage habe ich aus meiner Sicht doch schon beantwortet:https://www.open-end-music.de/vb3/sh...7&postcount=30
    Was nun den "Aufpreis" betrifft, so kann ich nur sagen, daß er es mir eben wert ist.

    Comment


      #47
      Stimmt... sorry Franz das hatte ich überlesen.rost:

      Comment


        #48
        Macht nichts, wir alle überlesen schon mal was.
        Man kann bei Ralphs Laden HiFi Pirol in Köln auch sehr gut Direktvergleiche mit anderen Lautsprechern durchführen, sei es mit der Delphi oder anderen. Dann kann man sich unmittelbare und ungefilterte Eindrücke selbst machen. Kann ich nur jedem mal raten, es zu tun.

        Comment


          #49
          Moin Franz,

          haben die FM 5 eine Acrylglassockelplatte zur Verbreitung der Stellfläche oder täuscht das auf den Bildern?

          VG Andi

          Comment


            #50
            Ja, das ist eine Platte aus Acryl, die mit der Unterseite der FM5 angeschraubt ist.

            Comment


              #51
              Moin Franz,

              sieht cool aus und akustisch wird das auch nicht das schlechteste sein, sonst würde FS das bei seinen Emi´s und den anderen Geräten nicht seit Jahrzehnten nehmen.

              VG Andi

              Comment


                #52
                Auch ich habe die Einladung angenommen und mir heute die FM 5 bei Franz zu seinen optimalen Bedingungen angehört. Ein nachhaltiges Erlebnis! Ich möchte alle zukünftigen Eigner heute schon beglückwünschen. Faszinierendes Erlebnis.

                VG Heinz

                Comment


                  #53
                  Hallo Heinz,


                  danke für deinen Besuch und die Bereitschaft, deine Eindrücke hier auch mitzuteilen. Wir bleiben in Kontakt miteinander.rost:

                  Comment


                    #54
                    Hallo lieber Franz,

                    ich möchte mich herzlich bei Dir für die zudem ganz kurzfristige Besuchsmöglichkeit bedanken!
                    Montag späten Nachmittag bei Dir angerufen und ne halbe Stunde später stand ich schon auf der Matte!

                    Ein weiteres Forenmitglied war ebenfalls gerade angekommen. Wir plauderten eine Weile und dann ging es in den Hörraum.
                    Sehr wohnlich/gemütlich eingerichtet und trotzdem akustisch wohl sehr nah am Optimum!
                    Der Händeklatschtest offenbarte eine sehr kurze Nachhallzeit, ist bei mir doch spürbar länger, obwohl bei Betreten meines Raumes auch sofort eine geringe "Grundlautstärke" spürbar ist.

                    Dein Anlage scheint mir sehr gut und überlegt bzw. gehört zusammengestellt zu sein, die Geräte hätte ich auch gerne.

                    Doch nun zu dem eigentlichen Objekt des Besuches.

                    Da stand nun das Pärchen FM 5 in schwarzem Hochglanzlack oder Klavierlack, jedenfalls mit einem makelosen Finish, seeehr edel!
                    Optisch passt sie optimal in Deinen Raum, auch von der Größe.

                    Und dann perlten die ersten Klänge aus den Silbersands samt Frontend. Extrem durchhörbar, differenziert und luftig. Dazu Bässe dezent, aber bei Bedarf extrem tief, kontrolliert und sauber, einfach toll!

                    Bei höheren Lautstärken (zumindest für dich) traten allerdings die "Nehmerqualitäten" deines Raumes bzgl. Pegel so langsam in Erscheinung.

                    Doch war dann der Pegel für längeres genussvolles Musikhören schon (fast:zwink erreicht.
                    Insofern ist deine Kombination aus Raumgröße, bevorzugte Pegel und Pegelvermögen der FM 5 wohl absolut sinnvoll und ideal!

                    Eine leichte Zurückhaltung im mittleren Frequenzbereich, die dem anwesenden Forenmitglied auffiel und von dir bestätigt wurde, war mir bis dahin nicht aufgefallen.
                    Erst bei einem mir bekannte Stück der Platte "Siyou meets Hellmut Hattler" viel mir die leichte Zurückhaltung im Stimmbereich auch auf.

                    Das Stück klang sehr sauber bei dir, aber....
                    manchmal muss ich die Sau rauslassen und dann fehlte mir halt doch etwas "Brutalität und Rotzigkeit", vermutlich aber auch dem Umstand geschuldet, daß wir wir es mit dem Pegeln bei angenehmer Zimmerlautstärke beliessen. Sowas muss einfach laut bis sehr laut (Pegel bei 95-100 und in Spitzen bei bis zu 110dB am Hörplatz:diablo gehört werden, dann macht die Sache erst richtig Spaß:grinser:
                    Aber nach spätestens 20 min komme ich dann wieder "runter" und bin dann wieder ziemlich "zahm". Dann und wann muss das aber sein.

                    Aber ein Feingeist wie du braucht das einfach nicht und auch das ist gut.

                    Kurz bevor ich gehen wollte, kam dann noch der Stefan Wehmeier von Audio Optimum mit Kabeln für de FM 5 extra aus Recklinghausen vorbei (toller Service von ihm), aber nicht ganz uneigennützig.
                    Denn Stefan wollte natürlich auch mal die FM 5 hören.
                    Er schloss seine Kabel anstatt die von Herrn Müller mitgelieferten Kabel an, und nun konnte ich zum ersten Mal (mangels bisheriger Gelegenheit) erleben, dass es (ich trage nun Eulen nach Athen) Kabelklang gibt (was ich aber nicht bezweifelt hatte).
                    Am Auffälligsten war die vorher registrierte Zurückhaltung im Stimmenbereich, die nun verflogen war, gleichzeitiger klang alles noch ein wenig flüssiger, vollmundiger und angenhemer, runder.
                    Eine Verbesserung, die sicherlich (für mich wie auch für Franz) keine mehrere Tausend € wert wären, aber Stefans Kabel kosten ja nur einen Bruchteil davon, also eine sehr empfehlenswerte Investition!

                    Der Stefan hörte sich sehr konzentriert die Silbersands an, manches gefiel im sehr gut, bei anderen Stücken störte ihn auch (irgend)etwas, was aber meist (aber nicht immer) an dem Rippvorgang des Stückes lag.
                    Ich muss sagen, im Gegensatz zu Franz und Stefan bin ich wohl ein ziemliches Holzohr, deshalb kann ich mit meiner Billiganlage so zufrieden Musik hören, mir viel da nämlich nicht wirklich etwas auf.:rot:

                    Der Stefan ist (eigentlich) ein netter, unkomplizierter Typ mit profundem Wissen und das setzt er wohl inzwischen auch erfolgreich in qualitativ hochwertige Produkte um.

                    So, dass soll's gewesen sein, Dir, lieber Franz nochmal herzlichen Dank und Kompliment an deine tolle Anlage, die Du konsequent auf Deine Bedüfnisse hin optimiert hast!

                    Mit Stefan habe ich mich anschliessend draussen noch ein wenig unterhalten und er hat mir dann (ganz Geschäftsmann, ist aber absolut ok) mir noch sein Visitenkärtchen rübergeschoben (der Schlingel).
                    Irgendwann werde ich ihn mal in Recklinghausen besuchen, denn seine Produkte scheinen wohl inzwischen ein wirklich hohes Level erreicht zu haben und vom Preis/Leistungsverhältnis ganz weit oben mitzuspielen.

                    Michael (aus Bonn)
                    Last edited by Michael58; 20.11.2019, 14:13.

                    Comment


                      #55
                      Hallo Michael,


                      vielen herzlichen Dank für deinen Bericht, der genau das wiedergibt, was ich auch so empfunden habe. Das wirklich enorme Klangpotential der FM5 wird sofort und unmittelbar erfahrbar, ganz gleich, an welchen Komponenten nebst Verkabelung es gehört wird, erstaunlich dennoch, wie das Audio Optimum Kabel die performance nochmal verbessern konnte. Nun konnte ich insbesondere die freieren Mitten - die ich von der Delphi in Verbindung mit dem Ramses-Kabel schon kannte - auch in echt fulminanter Weise an der FM5 erleben. Das war schon erstaunlich.
                      Heinz brachte gestern auch sein eigenes Kabel mit, ein recht kostspieliges von Inakustik: https://www.in-akustik.de/de/kabel-z...air-007187007/ Dieses spielte auch schon erkennbar besser als das Silbersand-Kabel, war aber dem Audio Optimum Kabel doch unterlegen. Also, da hat Stefan in der Tat für meine Ohren ein ganz tolles Kabel entwickelt, das dazu für mich auch noch im bezahlbaren Rahmen bleibt.
                      Nun ist Herr Müller auch kein Kabelentwickler, der mit solchen Zubehörprodukte seine Kompetenz auslebt, er widmet sich lieber den wichtigeren Dingen wie dem Lautsprecher selbst und überläßt es dem Kunden, womit er seine Lautsprecher ansteuert. Das erschent mir auch der richtige Weg zu sein. Für weniger als 100 € stellt er jedenfalls einem sein Kabel zur Verfügung, um überhaupt mal eine Verbindung herzustellen - ich bekam es gar umsonst geliefert - und dafür ist es nicht nur handwerklich solide gemacht, sondern auch funktionell erstmal völlig ausreichend. Wer mehr haben möchte - und in der Beziehung sind wir HiFi-Verrückte ja alle recht ähnlich konditioniert, der muß halt wesentlich tiefer in die Tasche greifen.


                      War ein sehr schöner Nachmittag und Abend mit euch, hat mir gut gefallen.rost:
                      Last edited by Franz; 20.11.2019, 14:28.

                      Comment


                        #56
                        Hallo Franz,

                        ist ja auch richtig, daß sich Herr Müller auf das konzentriert, was er wohl am besten kann: seine Regelungstechnik anscheinend immer weiter zu perfektionieren um so tolle Lautsprecher zu entwicklen wie z.B. die FM 5.
                        Er setzt eben sinnvolle Prioritäten.

                        Dir wünsche ich, daß Dir die Zeit nicht zu lange wird, bis DEINE FM 5 da sind, hast ja mit der Delphi auch einen tollen Lautsprecher.
                        Trotzdem denke ich auch, daß die FM 5 einfach alles von ganz unten bis ganz oben ohne weitere Wünsche nach noch mehr (geht das ausser Pegelfestigkeit überhaupt?) im Allgemein bzw. in Deinem Hörraum im Speziellen ermöglicht.

                        Gratulation zu Deiner Anlage als Gesamtensemble!
                        Michael (aus Bonn)

                        Comment


                          #57
                          Ja, die "Qual des Wartens" auf die FM5 wird mir durch das Hören einer Delphi schon gelindert.:zwink:

                          Meines Wissens nach ist die dort angewandte, rein analoge Technik im Lautsprecherbau bisher einzigartig, kenne niemanden sonst, der eine Doppler-Kompensation bei einem 3-Wege-Lautsprecher kombiniert mit einer sensorgestützten, rein analogen Regelungstechnik. Das ist bisher wohl noch sein Alleinstellungsmerkmal. Den Aufwand betreibt sonst niemand. Hängt natürlich auch mit der Gesamtkonzeption zusammen. Das Ziel ist im Grunde genommen einfach zu beschreiben: Ausmerzen des sounds eines Lautsprechers. Auf diesem Wege ist er nach meinem Urteil recht weit gekommen. Diese Lautsprecher klingen so gar nicht nach Lautsprecher. Und wenn man davon einmal gefangen ist, ist es schwer, davon nochmal loszukommen. Wozu auch? Man wird eingehüllt in Musik, wenn die Peripherie paßt.

                          Comment


                            #58
                            Hallo Heinz,

                            an deinem Avatar sehe ich, daß du nun auch zu einer Delphi gekommen bist. Sieht prima aus. Wünsch dir damit viel Hörspaß weiterhin.

                            Comment


                              #59
                              Hallo

                              Für wann sind die neuen Silbersand angesagt?
                              Erst noch die Delphi veräußern?
                              LG
                              Rolf
                              AKG 701; AKG 712Pro, AKG 812PRO; Grado GH-4;
                              Focal Utopia+WyWires Platinium

                              SPOTIFY; ACER Aspire E17; Kenwood KD 990;
                              Yamaha As-2100; Anti-Mode 2.0

                              LS Sonus Natura Monitor Aktiv;
                              Magneplanar 1.7

                              Basen "The Rest" Creaktiv; Groneberg Netzleisten und Verkabelung

                              Comment


                                #60
                                Die FM 5 soll Anfang Februar kommen. Mal schauen, ob ich meine Delphi bis dahin privat verkaufen kann. Sonst kümmert sich mein Händler um den Verkauf. Kann also dem ruhig und gelassen entgegensehen.

                                Comment

                                Working...
                                X