Announcement

Collapse
No announcement yet.

Sonus Natura Lumina - Röhrenendstufe

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

    #91
    Hey Cay
    An der Uno warst Du ja durch die Messung mit beteiligt.
    Die Innenverkabelung hat noch mal etwas zusätzlich gebracht.
    Gruß
    Guido
    ...mehr Senf...

    Comment


      #92
      Die ersten Endstufen sind fertiggestellt und werden demnächst ausgeliefert. Ich wünsche den Käufern damit viel Spaß rost:








      Diese Sonus Natura Lumina Röhrenendstufe ist in Birne geölt gehalten :zustimm:
      Happy listening, Cay-Uwe

      http://www.sonus-natura.com/

      Comment


        #93
        Wirklich hübsch, Respekt! Vielleicht die einfachen Kreuzschrauben noch gegen was (optisch) besseres austauschen?

        LG
        Rainer
        Netz Treidler Sicherungsmodul mit Direktleitungen in HMS Steckdosen - Audio Optimum Netzkabel - La Rosita Alpha R New - Black Cat Lupo NF Kabel - Line Magnetic 211IA - Black Cat Lectraline LS-Kabel - Q Acoustics Concept 40. Und jede Menge Sylomer...

        Comment


          #94
          Ein Traum von einem Amp, einfach herrlich fürs Auge.

          Viel Spaß dem neuen Besitzer!

          Comment


            #95
            Eine esthetische Wohltat für das Auge!
            Rechtschreibefehler dürft ihr gerne behalten.
            Gruss MO

            Comment


              #96
              Danke der Komplimente und Anregungen. Es freut mich, dass Euch die Endstufe gefällt.

              Gestern schrieb mir der erste Kunde, dass die Endstufe gut und unbeschädigt angekommen ist und die ersten Hörsessions schon hinter sich gebracht hat :zwink:
              Last edited by cay-uwe; 25.08.2019, 06:42.
              Happy listening, Cay-Uwe

              http://www.sonus-natura.com/

              Comment


                #97
                In den letzten Tagen bin ich, wie schon in anderen Threads von meinen Produkten zu lesen war, damit beschäftigt gewesen meine eigenen Vorführgeräte auf den Serienstand zu bringen.

                So auch meine Sonus Natura Lumina Röhrenendstufe. Im Prinzip war hier wenig zu tun, denn mein Serie 0 Geräte entsprach weitesgehend den Seriengeräten. Bei meinen fehlte im Wesentlichen nur eine Sache, nämlich das Gerät mit den Mundorf Polklemmen zu bestücken.

                Das habe ich jetzt nachgeholt und musste feststellen, dass das mit impedanzkritischeren Lautsprechern ein hörbaren Unterschied ausmacht. So z.B. profitiert die Wiedergabe des Hochtons mit meiner Sonus Natura "Con Fuego" sehr davon, da sie im Hochton ab ca. 10kHz in der Impedanz auf knapp 4 Ohm fällt. Das ist für Verstärker ohne Rückkopplung durchaus hörbar, denn der Hochton wird unter Umständen etwas stärker gedämpft.

                Genau so hörte sich meine Sonus Natura "Con Fuego" an der Lumina an, im Hochton zu weilen etwas bedeckt und ich habe das auf das Konzept der Lumina als SET ohne Feedback zurückgeführt. Nun bin ich schlauer, da die Mundorf Polklemmen insbesondere der Hochtonwiedergabe mehr glanz verleihen und diesen etwas spritziger bzw. differenzierter erscheinen lässt.

                Das spricht für einen sehr guten und niederohmigen Kontakt der mit diesen Polklemmen zu erreichen ist.

                Einfach super und zur Zeit sind die Mundorf Ploklemmen für mich das Maß der Dinge wenn es um Lautsprecheranschlüsse geht rost:
                Happy listening, Cay-Uwe

                http://www.sonus-natura.com/

                Comment


                  #98
                  Originally posted by cay-uwe View Post
                  ...Einfach super und zur Zeit sind die Mundorf Ploklemmen für mich das Maß der Dinge wenn es um Lautsprecheranschlüsse geht rost:
                  Mundorf ist eine der Firmen den man meines Erachtens zutrauen kann, dass sie auch tatsächlich Kupfer für die Klemmen verwenden und nicht nur damit werben.....

                  Nimmst Du die Kupfer blank oder die vergoldeten?

                  An meiner letzten Endstufe waren die klassischen Klemmen von Mundorf in Kupfer blank verbaut. Ich hatte da immer ein ungutes Gefühl zwecks Korrosion, hab dann die gleichen vergoldet bestellt und wollte sie austauschen. Aber vorher war die neue Endstufe da, jetzt liegen sie im Fundus.....
                  Gruß
                  söckle

                  Comment


                    #99
                    Ich nehme die vergoldeten. Da fühle ich mich besser :zwink:
                    Happy listening, Cay-Uwe

                    http://www.sonus-natura.com/

                    Comment


                      Da Reinkupfer-Klemmen, um der Oxydation vorzubeugen, regelmäßig mit Kupferpolitur oder Essigwasser gereinigt werden müssen, bieten wir auch vergoldete Ausführungen mit nichtmagnetischer Sperrschicht an, welche keinerlei Pflege bedürfen.

                      So steht es geschrieben ...

                      Comment


                        Netzteil ist Netzteil könnte man sagen, egal ob nun Class-A, Class-D, Röhre oder Halbleiter Verstärker. Das dem nicht so ist, habe ich schon zu meiner Studienzeit erfahren können, als ich einen speziellen Verstärker für die Fachhochschule entwickelte in der ich studierte und seit damals habe ich deswegen bei Anschaffungen oder Entwicklungen von Verstärkern ein besonderes Augenmerk auf diesen Bereich der Geräte geworfen.

                        So ist es auch bei der Sonus Natura Lumina Röhrenendstufe gewesen, bei der unter Anderen eine besondere Herausforderung der Netz-Trafo war. Leider musste ich mit deutschen Herstellern leidige Erfahrungen machen, weil z.B. die Trafos sehr stark mechanisch zum Brummen neigten - etwas was sich ehrlicherweise nicht ganz verhindern lässt - oder ich mit der Arroganz mancher Produzenten zu kämpfen hatte.

                        So landete ich am Ende bei Trafos die ich in China fertigen lassen musste, wobei ich auch dort sehr unterschiedliche Qualitäten bekam und es dauerte eine zeitlang bis ich die fand die mir insgesamt zusagte. Nichts desto trotz, ergeben sich andere Probleme wie Zollabfertigung und leider scheinen die China-Hersteller nicht so sehr auf das Erscheinungsbild zu achten, mit dem Ergebnis, dass ich einige Reklamationen hatte, weil Bleche oder Hauben verkratzt oder verschrammt waren. Anschliessende Beanstandungen liefen leider ins Leere und so habe ich mich immer wieder nach Herstellern umgeschaut, die meine Erwartungen, nicht nur technisch sondern auch optisch, erfüllen.

                        Nach fast ein Jahr Suche habe ich seit letzter Woche einen deutschen Trafo-Produzenten gefunden, der nicht nur technisch sehr gut ist, sondern endlich auch das Optische ernst nimmt. Dazu kommt noch, dass dieser Hersteller sehr genau auf meine Wünsche und Spezifikationen eingeht und das auch bei geringerer Mengenabnahme.

                        Die ersten Netz-Trafos habe ich bereits in meiner Sonus Natura Lumina eingesetzt und intensiv getestet. Ein mir wichtiger Aspekt, ein geringes mechanische Brummen erfüllen diese neuen Trafos sehr gut und besser als alle anderen die ich bis jetzt bei mir eingesetzt habe. Aber auch die elektro-magnetischen Eigenschaften sind wesentlich besser, was sich durch geringere Verluste in den Wicklungen und Eisenkern bemerkbar macht. Das wiederum führt zu niedrigeren Spannungsverluste am Netzteil, das dadurch die Spannungen stabiler hält, etwas was unerlässlich ist für einen Verstärker.

                        Auch beim Hören macht sich der bessere Trafo und Netzteil bemerkbar und ist gerade bei der Basswiedergabe deutlich zu vernehmen. Große Trommeln wie die auf der CD „Poem of Chinese Drum“ von Hok-man Yim besitzen nun mehr Autorität und die Bassanschläge mehr Kontur und Präzision. Überrascht hat mich auch, dass selbst der Hochton etwas differenzierter und detaillierter erscheint. Bei meinen Teststück „Cielito Lindo“ von Maria Gomez werden die Anrisse der Gitarrensaiten klarer aus dem Musikgeschehen präsentiert, ohne jedoch vordergründig oder lästig zu wirken. Auch die räumliche Abbildung hat sehr gewonnen und dehnt sich mehr in die Tiefe und Breite, etwas was beim Stück von Dire Straits „Private Investigations“ oder klassischer Musik auffällt. Dabei wirkt die Fokussierung auf Sänger oder einzelnen Instrumenten klarer, lässt diese sogar noch etwas deutlicher orten und bleibt jedoch in der räumlichen Abbildung realistisch und glaubhaft.

                        Wie ihr seht, bin ich sehr begeistert und habe mich entschieden diese neuen Netz-Trafos ab jetzt für die Sonus Natura Lumina Endstufe zu benutzen.

                        Gute Nachrichten habe ich für meine Kunden, die sich bereits diese Röhren-Endstufe angeschafft haben, denn ein Upgrade auf vorhandene Geräte ist möglich.
                        Last edited by cay-uwe; 14.01.2020, 14:31.
                        Happy listening, Cay-Uwe

                        http://www.sonus-natura.com/

                        Comment


                          So isser, der Cay.
                          Rastlos und bereits ordentliches ist nicht gut genug.
                          Und toll, einen heimischen Hersteller gefunden zu haben.
                          Kenne das aus anderen Bereichen, Hersteller sind oft blasiert, Stückzahlen ist ein Thema, Made in Germany ist dabei auch oft nicht mehr das, was es war.
                          Wir produzieren und liefern z.B. auch Kleinmangen an unsere Kunden, was kaum einer noch anbietet.
                          Es gibt nun mal nicht nur Großkonzerne.
                          Die Wertausschöpfung ist bei diesen Kleinmengen tatsächlich auch besser, möchte sich aber keiner mit aufhalten.
                          Schade.
                          GLÜCKWUNSCH Cay!

                          Gruß
                          Guido
                          ...mehr Senf...

                          Comment

                          Working...
                          X

                          Debug Information