Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sonus Natura "Unikat"

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Sonus Natura "Unikat"

    Während das halbe (gefühlte) Forum ja das Wochenende in Geithain verbracht hat, habe ich Cay-Uwe von sonus natura besucht .. und zwar hat der eine oder andere vielleicht schon mitbekommen, daß ich anläßlich "Dynamic Measurement on Tour" in Mainz unter anderem den kleinen "fast zeitrichtigen" Sonderling aus der Diskussion "WANTED: Lautsprecher die richtig wandeln können" gehört hatte.

    Dieses häßliche Entlein (entschuldige Cay-Uwe) hat sich irgendwie in meinen Gehörgang geschlichen und ich faßte nur wenige Tage später den Entschluß, Cay-Uwe zu bitten mir eine zu bauen (er will da vielleicht eine kleine Serie auflegen, ich will die No.1 :zustimm bzw. zu verkaufen.

    Nun war das Produkt in Mainz neben dem unfertigen Gewand auch sonst noch in einer nicht ganz ausproportionierten Verfassung, weshalb Cay-Uwe noch mal einen Entwicklungsschritt gemacht hat. Den haben wir uns am Sonntag nochmal gemeinsam angehört.

    Auffällig ist das Gehäuse mit einem mächtigen Tief-Mitteltöner, oben drauf eine kleine "verschiebbare" Kiste und die berüchtigte Hochtonrutsche, die einen AirMotionTransformer beherbergt. Hinten ein fettes Baßreflexrohr und zur Zeit noch oben drauf ein paar Weichenbauteile zusammengelötet .. die kleine (40L ? - Cay-Uwe wirds wissen) wurde im Rahmen der Diskussion um Zeitrichtigkeit zusammengebaut, um ein Anschauungsobjekt zu haben.

    Wer in Mainz dabei war, weiß daß da noch nicht alles am rechten Fleck gesessen hat. So wurde zwischenzeitlich eine andere Hochtoneinheit versucht und platziert, die Weiche und die Rutsche entsprechend angepaßt. Wir haben noch nicht aller Tage abend, der Cay-Uwe will noch eine andere Hochtoneinheit probieren - immer getreu dem Motto: Versuch macht kluch!
    Allerdings ist die jetzige Version schon wesentlich erwachsener als die Mainzer, sie spielt jetzt auch homogen im Übergangsbereich .. ob die dritte Hochton-Einheit da (und beim Preis) noch einen draufsetzt, werden wir erst nach dem Test wissen. Ich könnte aber durchaus mit dem jetzigen Ergebnis schon leben ..

    Was haben wir gehört: unter anderem Yim Huk Man, Chris Isaak, Elena Ledda, Sade, Chris de Burgh, Late September Dogs (LSD ;-)) u.v.a.

    Womit betrieben: McIntosh Vollverstärker mit Ausgangsübertrager und CD-Player

    Was mir gefällt: dieser Lautsprecher, mittlerweile tonal erwachsen, macht erstaunlich viel Druck und hat einen ausgewachsenen Tiefton. Frappierend ist seine gehörte Mühelosigkeit, seine unaufdringliche aber präsente Dynamik und eine herausragende Raumabbildung; bei vollkommener Freiheit von Schärfe oder Aufdringlichkeit. :dancer:

    Ist die "Unikat" (wie sie mal heißen wird weiß noch keiner) nun ein Überflieger, eine Superbox oder was?
    Ich würde das nicht so bezeichnen. Gemeinsam mit der Myro Ocean beispielsweise vermittelt sie für mich diese Mühelosigkeit für den Zuhörer, was durchaus dem "fast zeitrichtig" Konzept zu verdanken sein dürfte. Sie stellt Stimmen und einzelne Instrumente sauber in den Raum, auch ohne bei hohem Pegel unsauber oder "breit und breiig" zu werden. Sie vertieft die Raumabbildung, behält in der Breite die Norm. Auch diese Räumlichkeit gelingt mit beispielhafter Selbstverständlichkeit, der Lautsprecher verschwindet vor den geschlossenen Augen, nur die imaginäre Bühne bleibt.
    Das können sicher auch andere Lautsprecher, aber nicht in jedem Raum. Hier sehe ich die Stärke der Unikat: relativ kleine Räume richtig groß zu beschallen :teach:

    Was mich fasziniert ist die Stimmwiedergabe. Absolut ehrlich und antspannt deckt sie Feinheiten (und Mastering-Fehler) auf, bewahrt aber Proportionen und Ausgeglichenheit. Sie läßt viele Details hörbar werden, ohne den Brillianzbereich zu überhöhen. Sie glänzt mit Natürlichkeit. Aber das schönste: ich glaube sie ist wie für mich gemacht .. mache sowieso Licht aus oder Augen zu, aber die optik wird auch noch was. Also schämen werde ich mich nicht .. :dank:
    Gruß Thorsten

    P.S. gibt es bessere Boxen? sicher, aber wohl kaum günstiger .. :lol:
    der Cay-Uwe mag gerne noch ein wenig aus seiner Sicht erzählen; vielleicht auch noch ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern .. vielleicht sogar ein Foto riskieren :stop:

    #2
    AW: Sonus Natura "Unikat"

    Thorsten,

    erstmal möchte ich mich bei Dir ganz herzlich für Deinen Besuch letzten Sonntag bedanken, und auch insbesondere für Dein Vertrauen an meine Entwicklungen. Natürlich werde ich für Dich die Seriennr. 1 sicherstellen :dank:

    Das mit dem häßlichen Entlein muss ich wohl akzeptieren, aber ich kann Dir sagen, dass ich in der Reihe von Interessenten zwei habe, die das Design, gerade weil es so schräg ist, wiederum schön finden. Darüber lässt sich streiten, wie über viele andere Sachen, aber eins scheint die "Unikat" für alle gemeinsam zu haben, der Klang, und das jetzige Konzept, findet Zustimmung.
    Um das Produckt beim Namen zu nennen, es wird SONUS NATURA "Unikat" heissen. Sie ist ja in diesem Forum entstanden, und sollte veranschaulichen, was eine "zeitrichtige" Konzeption ausmacht. Einige aus diesem und anderen Foren konnte sich davon überzeugen.

    Ich möchte das Versuchen mit den Hochtöner etwas klarstellen, denn es kann der Eindruck entstehen, dass ich bei der "Unikat" nur am basteln bin. Dem ist nicht so. Die Problematik beim Konzept des "zeitrichtigen" Lautsprechers ist, das die akustische Phase der Chassis über einen großen Frequenzbereich gleich, oder annähernd gleich verlaufen müssen. Da bleibt aus technischer Sicht erstmal nur das Suchen nach geeigneten Chassis, denn die akustische Phase wird auch durch den Einbau beeinflusst und somit sind eventuelle Informationen vom Hersteller nur gültig für deren Meßaufbau. Da ich mich, wie Du Dich selber überzeugen konntest, für einen bestimmten Tieftöner festgelegt habe, muss nun der Hochtöner passen.
    Der 22cm Tieftöner besitzt eine sehr leichte Papiermembran von nur 17,3 Gramm ( viele 17cm sind sogar noch schwerer ), gekoppelt mit einem sehr starken Magneten. Dies vereinigt aus meiner Sicht zwei interessante Aspekte: Dynamik und Fläche. Fläche die wichtig ist für die Tieftonwiedergabe, und Dynamik, die gepaart mit dem "zeitrichtigen" Konzept für sehr detailreiche Abbildung sorgt. Ich denke die Yim Huk Man CD ( danke an Franz für sein Tipp ), ist eine fantastische Aufnahme um diese zwei Punkte hörtechnisch zu überprüfen.
    Aber zurück zum Hochtöner. Bei der gehörten Version in Mainz, passte der MUNDORF AMT nicht, weil er im Bereich von 2000Hz seine Phase stark dreht. Das führte zu den besagten Auslöschungen im Bereich von 2000 Hz. Daher habe ich den ETON ER4 ausprobiert. Dieser AMT hat einen stetigeren Verlauf der Phase in diesem Bereich, und hat auf Anhieb das Phasenproblem gelöst. Der noch im Mainz festgestellte inhomogener Präsenzbereich ist somit bestmölich korrigiert. Trotzdem, bevor ich mich festlege, werde ich eine weiteren AMT von MUNDORF ausprobieren.

    Ansonsten, für die Messinteressierten, hier noch ein paar Diagramme:

    Frequenzgang und Phase bei 100cm im meinen Hörraum



    Besonders gut gelungen ist, der akustische Phasenverlauf von ca. 200 - 5000 Hz. Er ist praktisch konstant, und somit im wichtigsten Frequnzbereich die Box Phasenrichtig. Dies ist technsich geshen ein Indiz dafür, dass dem Thorsten unter anderen die Stimmenwiedergabe sehr gut gefallen hat. Manche Box mit einem Breitbandchassis kann den gezeigten Phasenverlauf nicht so konstant abilden. Der leichte Einbruch bei ca. 2500Hz rührt daher, dass der Tief- Miteltöner eine leichte Senke in diesen Frequenzbereich aufweißt. Das ist sehr typisch für größere Tief- Mitteltöner.

    Die dazugehörige Sprungantwort:



    Auch hier gut zu erkennen, die "zeitrichtige" Ankopplung des Hochtöners an den Tief- Mitteltöner.

    Die SONUS NATURA "Unikat" ist zudem noch Impedanzkorrigiert, und weißt einen sehr konstanten Impedanzvelauf von ca. 5 Ohm ab 100 Hz. Dies ist wichtig für den Betrieb an Röhrenverstärkern, ein Grund das ich mir den erwähnten McIntosh gekauft habe. Durch die Autoformer, besitzt er obwohl transistorisiert, ein ähnliches Verhalten wie Röhrenverstärker. Somit kann ich die Problematiken von Röhrenverstärken bis zu einem gewissen Punkt nachgehen.
    Zuletzt geändert von OpenEnd; 02.06.2009, 17:42.
    Happy listening, Cay-Uwe

    http://www.sonus-natura.com/

    Kommentar


      #3
      AW: Sonus Natura "Unikat"

      Zitat von cay-uwe Beitrag anzeigen
      Thorsten,

      erstmal möchte ich mich bei Dir ganz herzlich für Deinen Besuch letzten Sonntag bedanken, und auch insbesondere für Dein Vertrauen an meine Entwicklungen. Natürlich werde ich für Dich die Seriennr. 1 sicherstellen :dank:
      ich würde auch mit 007 leben können rost:

      Zitat von cay-uwe Beitrag anzeigen
      Das mit dem häßlichen Entlein muss ich wohl akzeptieren, aber ich kann Dir sagen, dass ich in der Reihe von Interessenten zwei habe, die das Design, gerade weil es so schräg ist, wiederum schön finden. Darüber lässt sich streiten, wie über viele andere Sachen, aber eins scheint die "Unikat" für alle gemeinsam zu haben, der Klang, und das jetzige Konzept, findet Zustimmung.
      momentan ist es ja noch Industriedesign, aber es wird ja auch endgültig ein form-follows-function Produkt werden; und wirklich häßlich im Sinne von geht gar nicht finde ich es überhaupt nicht, schgließlich mutiert das häßliche Entlein ja auch zum strahlenden Schwan. Wenn da mal erst ein Finish und evtl. Zwei-Farben-Lackierung drauf ist .. :zwink: und außerdem: schön anhören tut es und muß es sich!
      Zitat von cay-uwe Beitrag anzeigen
      Ich möchte das Versuchen mit den Hochtöner etwas klarstellen, denn es kann der Eindruck entstehen, dass ich bei der "Unikat" nur am basteln bin. .. Der noch im Mainz festgestellte inhomogener Präsenzbereich ist somit bestmölich korrigiert. Trotzdem, bevor ich mich festlege, werde ich eine weiteren AMT von MUNDORF ausprobieren.
      .. Auch hier gut zu erkennen, die "zeitrichtige" Ankopplung des Hochtöners an den Tief- Mitteltöner.
      Und ich bilde mir ein, daß das sehr eindeutig hörbar ist. Die Problematik war ja in Mainz durchaus greifbar, für die Anwesenden hörbar. Die jetzige Konfiguration geht vollkommen bruchlos - das musikalische Geschehen ist einfach da, kein Kleben am Lautsprecher .. für den Hörer, also mich, bedeutet das: einfach entspannen! einfach schön! :zustimm:
      Zuletzt geändert von OpenEnd; 02.06.2009, 17:43.

      Kommentar


        #4
        AW: Sonus Natura "Unikat"

        Es ist wieder etwas Zeit vergangen, die ich aber auch dazu genutzt habe, an der "Unikat" weiter zu arbeiten.

        Wenngleich Thorsten, alias "matadoerle", sehr zufrieden war mit dem Gehörten, war ich es nicht ganz mit dem Gemessenen. Der leichte Präsenzeinbruch ist zwar wirklich nicht weiter schlimm, und für eine 2-Wegebox sogar noch ein leichter subjektiver Vorteil, denn das lässt diese Art von Boxen etwas erwachsener erscheinen. Nun ist es aber so, dass es der "Unikat" an Größe nicht fehlt. Dafür sorgt im Bassbereich, wie schon beschrieben, der 22er Tief- Mitteltöner. Wie ich schon sagte, besitzt er eine sehr leichte Membran, die üblicherweise im Bereich eines 17er TMT liegt. Allerdings besitzt ein 22er fast doppelt so viel Fläche, und bietet daher mehr Reserven im Bassbereich. Durch langes intesives Probehören, empfand ich die "Unikat" doch hier und da etwas zu voluminös, weshalb ich mich daran machte nochmals am Frequenzgang zu arbeiten, um einen ausgewogeneren Klang zu erreichen.

        Dies hört sich zwar banal an, aber um die Forderung der "zeitrichtigen" Box zu erfüllen hat es mehrere Berechnungen und Versuchen bedarft um den Bereich bei 2000 Hz zu linearisieren. Dies ist der gemesse Frequenzgang. An der Phase, und Sprungantwort hat sich dadurch nur minimal was geändert. Der konstante Phasengang erstreckt sich nun bis ca. 6000 Hz, bleibt aber ansonsten gleich.



        Wie zu erwarten war, gleicht der korrigierte Präsenzbereich den etwas "voluminösen" Klangeindruck auf. Das gesamte musikalische Geschehen wirkt ein Hauch realistischer, und auch Stimmen haben einen natürlicheren Klang, besonders Frauenstimmen. Auch akustische Gitarren wirken homogener in ihrer Wiedergabe, und Geigen rücken in großerer Orchesterbesetzung an ihren gewohnten Platz. Es ist natürlich auch nicht verwunderlich, dass Details nochmals ein Tick besser herausgestellt werden.

        Nach intensiven Probehören, ist diese Abstimmung in dieser Kombination für mich die entgültige. Im Moment fällt mir nichts ein, was hier noch verbessert werden könnte.

        In den nächsten Tagen bekomme ich die MUNDORF AMT's. Diese wollte ich noch testen, denn so wie ich es sehe, besitzen sie einen etwas gutmütigeren Phasengang, von dem ich mir eine noch bessere akustische Ankopplung erhoffe.
        Zuletzt geändert von OpenEnd; 02.06.2009, 17:43.
        Happy listening, Cay-Uwe

        http://www.sonus-natura.com/

        Kommentar


          #5
          AW: Sonus Natura "Unikat"

          Hallo Cay-Uwe,
          das sieht sich doch wieder einmal sehr gut aus; etwas weniger Volumen hatte ich mir ja auch gewünscht. Hast du einen Phasengang bzw. Sprungantwort? Bin gespannt was die Mundorfs machen ..
          Gruß Thorsten

          Kommentar


            #6
            AW: Sonus Natura "Unikat"

            Hallo Thorsten,

            wie ich schon sagte, gibt es nur minimale Unterschiede in der Sprungantwort und auch im Phasenverlauf.

            Der etwas "voluminöserer" Eindruck entstand hauptsächlich durch die leichte Präsenzsenke. Ansonsten gibt sich die Box messtechnisch sehr linear in ihren Frequenzgang. In meinen Raum reicht die Wiedergabe bis runter auf 30 Hz !!!. Berechnet ist der -3dB Punkt bei ca. 40Hz.

            Für alle diejenigen, die sich kein Bild über die "Unikat" machen können, möchte ich anhand einer Skizze die Box mal darstellen.



            Im Moment ist mein Schreiner dabei die Seriennummer 0 herzustellen. Dies wird sich noch ein paar Tage hinziehen. Danach geht es zu Lackieren. Auch das wird etwas Zeit kosten. Ich gehe davon aus, dass Ende Juni, Anfang Juli mit ersten Bildern zu rechnen ist.

            Bis dahin sind die MUNDORF AMTs intensiv an den Prototypen erprobt.

            Ich halte Euch auf den Laufenden :zustimm:
            Zuletzt geändert von cay-uwe; 03.06.2009, 20:13.
            Happy listening, Cay-Uwe

            http://www.sonus-natura.com/

            Kommentar


              #7
              AW: Sonus Natura "Unikat"

              Hallo Cay-Uwe,

              herzlichen Glückwunsch zum gelungenen "Tuning"!

              Sehe ich da vielleicht doch ein weiteres, würdiges Sonus-Natura Produktlinienmitglied kommen...? Falls Du sie nicht produzieren willst, könnten sich sicher viele DIY-Leute für so ein "Sahnestück" begeistern...!

              Wär' auch eigentlich schade um diese toll geglückte Konstruktion!

              Gruss,
              Winfried
              Perception is Reality!

              Kommentar


                #8
                AW: Sonus Natura "Unikat"

                Optisch, Cay-Uwe,

                gefällt das auch mir:daumen:na gut, noch einen :daumen:

                In Anbetracht der gezeigten "Offenbarungslinien", scheint es ja auch zu passen...

                Sag mal, käme für dich, um mal im Konjunktiv zu sprechen, auch ein hochwertiger Breitbänder in Betracht? (als Hochtonzauberer)

                Meine Erfahrung, auch wenn nicht messtechnisch belegbar, sprechen eine sehr deutliche "Sprache", im wahrsten Sinne des Wortes:zwink:


                Volkhart

                Kommentar


                  #9
                  AW: Sonus Natura "Unikat"

                  Zitat von wgh52 Beitrag anzeigen
                  Hallo Cay-Uwe,

                  herzlichen Glückwunsch zum gelungenen "Tuning"!

                  Sehe ich da vielleicht doch ein weiteres, würdiges Sonus-Natura Produktlinienmitglied kommen...? Falls Du sie nicht produzieren willst, könnten sich sicher viele DIY-Leute für so ein "Sahnestück" begeistern...!

                  Wär' auch eigentlich schade um diese toll geglückte Konstruktion!

                  Gruss,
                  Winfried
                  Hallo Winfried,

                  diese "toll geglückte Konstruktion" wird in mein Programm aufgenommen, und somit ist dieses "Sahnestückchen" nur über den direkten Kauf bei mir erhältlich.

                  Demnächst bin ich in München bei einen weiteren Interessenten. Da hättest Du die Chance die "Unikat" auch Probe zu hören.

                  Und nun das Beste, gerade für Dich, auch VOLLAKTIV erhältlich :zustimm:

                  Was sagst Du nun feif:
                  Happy listening, Cay-Uwe

                  http://www.sonus-natura.com/

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Sonus Natura "Unikat"

                    Zitat von wirbeide Beitrag anzeigen
                    Optisch, Cay-Uwe,

                    gefällt das auch mir:daumen:na gut, noch einen :daumen:

                    In Anbetracht der gezeigten "Offenbarungslinien", scheint es ja auch zu passen...

                    Sag mal, käme für dich, um mal im Konjunktiv zu sprechen, auch ein hochwertiger Breitbänder in Betracht? (als Hochtonzauberer)

                    Meine Erfahrung, auch wenn nicht messtechnisch belegbar, sprechen eine sehr deutliche "Sprache", im wahrsten Sinne des Wortes:zwink:


                    Volkhart
                    Volkhart,

                    das Besondere an dieser Konstruktion, und daher habe ich den Tief- Mitteltöner genommen, ist, dass dieser sehr breitbandig eingesetzt wird. Im Prinzip gleicht das Ergebnis ein Breitbandsystem. Das ist auch so eine Sache, die Thorsten ( matadoerle ) noch so gefallen hat feif:
                    Happy listening, Cay-Uwe

                    http://www.sonus-natura.com/

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Sonus Natura "Unikat"

                      Gegen eine vielversprechende Breitbandigkeit ist ja auch nix einzuwenden:zwink:

                      So, als Alternative, also zum AMT, ökonomisch gesehen, ist´s ja auch nur ein Vorschlag von mir...

                      me

                      Kommentar


                        #12
                        AW: Sonus Natura "Unikat"

                        @ Wirbeide , ich glaube kaum das einen HT gibt , der als Alternative zum Mundorf AMT dienen kann .. :teach:

                        zumal es bei solchen Projekten auf Ökonomie am wenigsten ankommt ... feif:

                        grüsse , Florat
                        Gewerblicher Teilnehmer

                        www.SETA-AUDIO.de


                        https://www.facebook.com/SETA-AUDIO-...-336855804420/

                        Kommentar


                          #13
                          AW: Sonus Natura "Unikat"

                          Seh ich auch so, wobei es nicht zwingend ein Mundorf sein muss ("the Original AMT" z.B. tut's auch, gerade noch sofeif.

                          @Cay-Uwe: befürchtest du keine Probleme mit Reflexionen an der "Rampe" und mit ausgeprägter Diffraktion an den Kanten? Bzw. wird das ganze im Endzustand schon noch etwas verrundet, oder?

                          Grüße, Klau
                          Lest mehr Henry W. Ott, Douglas C. Smith und Ralph Morrison!

                          Kommentar


                            #14
                            AW: Sonus Natura "Unikat"

                            @ KSTR , / Klaus ..

                            der AMT strahlt sehr gerichtet ab .. soweit ich das bisher hören konnte , würde diese Kante des gehäuses nicht angestrahlt werden..

                            somit wirds die zu erwartenden reflektionen und beugungen nicht geben ..

                            Aber das kann Cay-Uwe besser darstellen als ich ... feif:

                            Ich kenn den Mundorf AMT aus meinen Boxen ... und weiss was der kann ..


                            so nun aber .... :mussweg:


                            grüsse , Florat
                            Gewerblicher Teilnehmer

                            www.SETA-AUDIO.de


                            https://www.facebook.com/SETA-AUDIO-...-336855804420/

                            Kommentar


                              #15
                              AW: Sonus Natura "Unikat"

                              Hängt davon ab, welcher AMT genau und welche TF etc. Mit den kleinen, und relativ tief getrennt, kann das schon knapp werden. Also von "keine" Difraktion/etc würde ich nicht ausgehen, sie ist nur nicht so dominant wg. der höheren Bündelung.... aber Cay-Uwe wird das schon im Griff haben, und es ist ja auch bloß eine Sekundärbaustelle. Wenn der Rest passt spielt es keine große Rolle. Aber runde Kanten und/oder ein bißchen strategischer Filz wären ja kein Ding, auch wenn's sekundär ist.

                              Grüße, Klaus
                              Lest mehr Henry W. Ott, Douglas C. Smith und Ralph Morrison!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X