Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Melody Gardot live im Olympia

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Melody Gardot live im Olympia

    Wer es noch nicht gesehen hat. Das Konzert vom 27.10.2015 gibt es zur Zeit bei Arte.

    http://concert.arte.tv/de/melody-gardot-lolympia

    Grüße

    Carsten
    DynaVox X4000B | Pioneer A-70, N-50(K) | KEF LS 50 | Music Hall mmf 2.2 | Synology DS214+ | Auralic Aries LE + Ultra Low Noise Lineal Netzteil |
    KH: Sennheiser: HD 800 | Beyerdynamic: T1 (2G), T5p (2G), T70p, DT 1770, Amiron Home Wireless | Focal Stellia |
    Audeze LCD-3 (282… F/Alcantara) | Bose SoundSport Free | Bowers & Wilkins PX | Sennheiser Momentum True Wireless |
    DAC/KHV: Marantz HD-DAC1 | ifi micro iDSD | Auralic Taurus MK II | Chord Mojo | Pioneer XDP-300R | Astell & Kern NORMA SR15

    #2
    Hallo Carsten,

    ein wirklich tolles Konzert, hätte ich mir letztes WE auch angesehen.

    Gibt es zwar (noch) nicht zu kaufen, ist aber (auch noch) in der Mediathek verfügbar.

    Das Konzert vom 27.10. wurde letztes Jahr auf arte.tv gesendet, ich zitiere hier mal von der Webseite des TV-Senders:

    Alles begann mit einem tragischen Unfall: Mit neunzehn Jahren wurde Melody Gardot von einem Auto angefahren, während sie seelenruhig durch die Straßen von Philadelphia radelte.

    Sie nutzte die lange Genesungszeit, um Gitarre zu spielen und zu komponieren – und stieß mit ihrer ersten EP bei ihren Idolen von Verve Records auf Begeisterung. Stilistisch orientiert sich Gardot an den Jazztraditionen von Duke Ellington und Billie Holiday, pflegt dabei aber eine eigene Handschrift und lässt auch Bossa-Nova-Rhythmen und Bluesklänge in ihren Sound einfließen.

    Zur Vorstellung ihres neuen Albums „Currency of Man“ (2015) kehrt die Wahlpariserin mit dem verführerischen Film-Noir-Look ins Olympia zurück, wo sie dieses Jahr schon einmal zu Gast war.


    Ich hatte das Konzert mit dem K812 gehört. Eine sehr sexy und gut aufgelegte Melody wird von hervorragenden Musikern ergänzt, die z.B. zwei Saxophone zeitgleich spielen.

    Das Tracklisting (Dauer: 118 Minuten):
    1 - Don't Misunderstand
    2 - Same to You
    3 - She Don't Know
    4 - Bad News
    5 - 12/8 Interlude
    6 - Morning Sun
    7 - Les Etoiles
    8 - Our Love Is Easy
    9 - Baby I'm a Fool
    10 - Who Will Comfort Me
    11 - Preacherman
    12 - It Gonna Come

    Ihr solltet Euch das Konzert unbedingt ansehen, idealerweise natürlich mit Bild.
    Falls es jemand nicht mehr in der Mediathek findet, kann gerne auch mich zukommen... feif:
    Gruß, Tom
    ... enjoy your music

    Kommentar


      #3
      Super Tipp!
      Danke euch Beiden. :dank:
      Da gibts in der Mediathek noch ganz viel mehr zu entdecken.
      Z.B. Archie Shepp oder Cecile McLorin, die ich mit dem Programm schon live gesehen habe. Der Klang ist durchgehend hervorragend, wenn man den Digitalton abgreift.

      Kommentar


        #4
        Musik

        Hallo zusammen
        Das war ein sehr guter Tip mit Arte.
        Melody Gardot gehört zu meinen festen Dauerläufern im Repertoire.

        Habe bei Arte ebenfalls mal weitergesucht, mir ist eine Band aufgefallen,
        die ich bisher nicht kannte.
        Kitty, Daisy & Lewis bei den [PIAS] NITES

        http://concert.arte.tv/de/kitty-dais...den-pias-nites

        Astrein!
        Alle davon können singen, und spielen sehr Rhytmisch. Gefällt mir sehr gut.
        Dann mal nach Alben von denen "gegooglet".

        Vielen Dank für den Tip

        Gruss
        Stephan
        Linn G-Hub by Gert Volk / DAC Meitner MA-1 / Vorstufe Threshold T-2 / Endstufe Threshold T200 / Dynaudio Contour S 3.4 / Verkabelung: Eigenentwicklung. Heimkino: Lexicon MC-8 THX

        Kommentar

        Lädt...
        X