Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tips zu Dmitri Shostakovich

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Tips zu Dmitri Shostakovich

    Hallo,

    leider bin ich ein ziemlicher Klassik-Muffel, zumindest bisher.
    Beim durchforsten meiner kleinen Klassiksammlung bin ich auf Dmitri Shostakovich gestoßen. Die Scheibe fand ich ziemlich spannend und mitreißend.

    Kann mir jemand zu Shostakovich Einspielungen nennen die sowohl künstlerisch als auch vom Klang her eine Empfehlung wert sind?
    Bin hier für Tips dankbar.

    Mit freundlichem Gruß
    Thelemonk

    #2
    Meine Empfehlung lautet



    (Decca 433 702-2)

    Gruß
    Michael

    Kommentar


      #3
      Hallo!

      Für den Anfang:


      Bychkov/Berliner Philharmoniker, 5. Sinfonie

      Bychkov /WDR, 11. Sinfonie

      Rattle/Berliner Philharmoniker 1. & 14. Sinfonie


      undundund… argh…. Könnt die Liste ewig weiterführen, aber das bringst ja eher nicht.

      Gruß, D.

      Kommentar


        #4
        Hallo,

        danke für die Tips, ich werde mal schauen wo ich mir die Titel bestellen kann.
        Gehört hatte ich diverse Piano Stücke von Shostakovich die mich nun dazu veranlassen mich näher mit ihm zu befassen. Hr. Shostakovich scheint eine interessante Person in seiner Zeit gewesen zu sein.

        Viele Grüße
        Thelemonk

        Kommentar


          #5
          Hi Thelemonk,

          hier noch ein Budget Tip für die Präludien:

          http://www.zweitausendeins.de/dmitri...gen-op-87.html

          Auch ist die Biographie des Musikwissenschaftlers Krzysztof Meyer sehr, sehr empfehlenswert (trotz einiger, den Westen betreffend leicht tendenziösen Ansichten und Unterschlagungen, wie historisch wichtige Aufführung Karajans der 10. Sym. von Schostakowitsch in der Sowjetunion ). Ein tolles Buch!

          Interpretatorisch sind die meisten der Sanderling Einspielungen (Kurt natürlich) fast unschlagbar, kranken jedoch oft an der Orchesterqualität (gerade die BSO Aufnahmen). Muss man dennoch haben..inhaltlich schwer zu toppen.

          LG, D.

          Kommentar


            #6
            Hallo,

            Musik-Empfehlungen über Shostakovich kann man sehr viele geben.

            Ich kenne seine Musik vor über 45 Jahren kennen und heute noch höre ich sie immer wieder sehr gern nicht nur zu Hause sondern in Konzerten.
            Seine Musik ist vielseitig und es ist sicher Geschmacksache, ob man seine Sinfonien, Konzerte, Filmmusik, Streichquartette oder Klaviermusik gern hat. Sie haben nämlich alle andere Charaktere.

            Es wäre schön von dir Thelemonk zu wissen, welche CDs hast du und welche gefallen dir.

            Ein Einstieg in Shostakovich kann man mit einzelnen Werken / CDs machen. Da du schon einige hast, könnte es sehr spannend sein ganze Boxen (zum Beispiel Sinfonien, Instrumentalkonzerte oder Streichquartette) zu empfehlen.

            Von allen diesen Werken kenne ich x Interpretationen und ich bin noch nicht fertig weitere zu kaufen.

            Jede Einspielungen hat etwas ich sich.
            Meister in der Interpretation von der Musik Shostakovich sind in erster Linie die Russen.
            Namen wie Mravinsky, Kondrashin, Rozhdestvensky, Svetlanov sind heute noch als Referenz zu betrachten. Sie haben auch die Ereignisse wie Shostakovich, wie die Musiker des Orchesters, miterlebt. Die Aufnahmequalität ist jedoch nicht so gut.
            Sanderling kam in Russland damals und hatte viel Kontakt mit Shostakovich und hat auch diese Periode miterlebt. Sanderling ist jedoch mehr vom lyrischen / poetischen Shostakovich als vom epischen begeistert. Für mich braucht man beide genau so viel. Shostakovich war aber offen für die verschiedene Arten von Interpretationen und gab nie Empfehlungen über seine Werke, wenn schon nur über "Akustik" (ein Instrument lauter / leiser usw). Man muss auch sagen, dass die Tempi, die Mravinsky und Shostakovich an die ersten Ausführungen gegeben haben, waren Jahren später nicht mehr gültig!
            Von den heutigen Interpretationen schätze ich sehr die von Gergiev. Ich habe das Zyklus mit allen Sinfonien von Shostakovich mehr als ein Mal live erlebt (London, Schweiz, Deutschland und Italien). Gergiev. Er treibt die verschiedenen Aspekte der Musik von Shostakovich bis zum Extrem. Das haben nicht alle gern.

            Interessierst du dich auch für Kammermusik und Instrumentalmusik?

            Die Klaviermusik von Shostakovich (ausser Präludien und "Präludien und Fugen") kenne ich weniger.

            Gruss

            Titian
            Zuletzt geändert von Titian; 12.12.2013, 20:30.
            Zur Information:
            Bei der Musik-Wiedergabe (Hifi, usw) interessiere ich mich nicht für die Technik.
            Ich habe keine Lieblingsmarke oder Wiedergabe-Konzepte.

            Kommentar


              #7
              Hallo Titian,

              angefangen hat es mit dieser CD:

              Shostakovitch
              Piano Concertos NOS 1&2 Piano Sonata NO 2
              Elisabeth Leonskaja
              The Saint Paul Chamber Ochestra
              HUGH WOLFF

              Ich kann garnicht sagen wie diese in meinen Besitz gekommen ist.
              Aber sagen kann ich, dass mich diese kraftvolle Musik fesselte.

              Dankenswerter Weise, hat man mir in diesem Thread, bereits einige Anregungen mitgegeben. So ist seit Samstag in meinem Besitz:

              The Jazz Album
              Symphonie Nr. 5 Berliner Philharmoniker Semyon Bychkov
              Symphonie Nr. 11 WDR SO Köln

              Wenn du Boxen empfehlen kannst, gerne nehme ich diese an.
              Wie ich deinen Aussagen entnehme, bist du ein echter Klassikfan.

              Schön das du dir die Zeit nimmst, Konzerte live zu erleben und zu Reisen.
              Dies ist wirklich eine wunderbare Art Musik zu erleben und eine schöne Leidenschaft. Ich habe mir für das neue Jahr vorgenommen der Klassik aufgeschlossener zu begegnen und möchte auch mal wieder ein schönes Konzert besuchen.

              Kammermusik und Klavier sind für mich auch von Interesse. Ich mag z.B Thelonious Monk ( gut, ist jetzt Jazz ). Wozu ich nicht so recht Zugang finde sind Opern oder auch Klassik die mir zu pathetisch daherkommt, so z.B. Wagner ( ich bitte die Wagner-Fans um Verzeihung u. führe zur meiner Verteidigung meine Unwissenheit im klassischen Genere als Schild voran ).

              Viele Grüße
              Thelemonk

              Kommentar


                #8
                Du könntest Dir doch auch mit Hilfe von Spotify einen Überblick über verschiedene Werke von Shostakovich verschaffen.

                Das vereinfacht das ganze doch sehr. :zustimm:

                Wie gefällt dir denn das Jazz-Album?

                Gruß
                Michael

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Thelemonk Beitrag anzeigen
                  Wenn du Boxen empfehlen kannst, gerne nehme ich diese an.
                  Nächste Woche nehme ich mich Zeit dafür. rost:

                  Zitat von Thelemonk Beitrag anzeigen
                  Wie ich deinen Aussagen entnehme, bist du ein echter Klassikfan.
                  Trotzdem sind Empfehlungen rein subjektiv.

                  Zitat von Thelemonk Beitrag anzeigen
                  Kammermusik und Klavier sind für mich auch von Interesse.
                  Gut werde auch ein paar Empfehlungen abgeben...

                  Zitat von Thelemonk Beitrag anzeigen
                  Wozu ich nicht so recht Zugang finde sind Opern oder auch Klassik die mir zu pathetisch daherkommt, so z.B. Wagner
                  Nicht so schlimm, die Opern von Shostakovich sind nicht einfach...
                  Zur Information:
                  Bei der Musik-Wiedergabe (Hifi, usw) interessiere ich mich nicht für die Technik.
                  Ich habe keine Lieblingsmarke oder Wiedergabe-Konzepte.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von s 4 Beitrag anzeigen
                    Du könntest Dir doch auch mit Hilfe von Spotify einen Überblick über verschiedene Werke von Shostakovich verschaffen.

                    Das vereinfacht das ganze doch sehr. :zustimm:

                    Wie gefällt dir denn das Jazz-Album?

                    Gruß
                    Michael
                    Hallo Michael,
                    Sehr gut, ausgesprochen kurzweilig, gelegentlich musste ich unter meinem Kopfhörer grinsen, kommt es mir doch an manchen Stellen vor, als ob der so humorlos schauende Hr. Shostakovitch ironisch überzeichnet. Wer hätte dies gedacht? Es macht Spaß ihm zuzuhören.

                    Mit streaming Dienste habe ich mich noch nicht auseinandergesetzt, dies aus zwei Gründen:
                    Ich bin nur über einen dünnen Draht mit 2k im WWW unterwegs.

                    Das beliebige Streaming-Gedüdel was bei manchen Bekannten u. Freunden als Ersatz für den Kauf bzw. die Beschäftigung mit Musik herhalten muss betrachte ich als kulturelle Kriegserklärung ;-)

                    Viele Grüße
                    Thelemonk

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Titian,

                      Das ist sehr freundlich von dir!
                      Danke.

                      Viele Grüße
                      Thelemonk

                      Kommentar


                        #12
                        Freut mich, das dir das Jazz-Album gefällt. Shostakovich hat sich Jazz so vorgestellt und nun ja, dabei etwas wie ich finde bemerkenswertes komponiert.

                        Schade, das das mit Spotify bei dir nicht geht. Suche mal nach der "Leningrader Sinfonie", die könnte dir auch gefallen.

                        Gruß
                        Michael

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X