Announcement

Collapse
No announcement yet.

Kaffeevollautomaten

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

    Kaffeevollautomaten

    Guten Morgen,

    ich bin auf der Suche nach einem Kaffeevollautomaten.
    Welche könnt ihr mir empfehlen? Mir geht es rein um den Kaffed selbst ohne Milch usw. Es gibt ja so viele Anbieter.

    Von Freunden wurde mir oft Jura empfohlen.

    Ben rost

    #2
    Hallo Ben,

    eigentlich geht nichts über eine Siebträgermaschine mit einer guten Mühle...

    Wenn es trotzdem ein Vollautomat sein muß, würde ich mittlerweile DeLonghi empfehlen. Wir habe hier im Büro eine ESAM 5500S, der caffè ist deutlich besser als in der Vorgängermaschine von Saeco (alte Royal und Magic Serie).

    Ein paar Kollegen haben auch DeLonghi, die Maschinen haben sich dort als langlebig und zuverlässig erwiesen und wenn mal was kaputt geht sind die Ersatzteile günstig.

    Wichtig sind natürlich auch gute Bohnen!

    LG
    Manfred

    Comment


      #3
      Nach 15 Jahren mit x Automaten aller Preisklassen bin ich bei einer Senseo gelandet. Ich war die ewigen Probleme (Ausfälle, Defekte, Wartungspausen) leid, vor allem die Anpassung an andere Kaffeesorten ist bei einem Vollautomat nervig und langwierig (Mahlgrad, Brühdruck, etc. einstellen).

      Bei der Senseo hat diese Arbeit eben der Pad-Hersteller gemacht, das funktioniert auch prima. Das Teil ist billig, kompakt und tut einfach immer was es soll.

      Aber naja.

      Jura, Solis, Saeco/Philips sind eher zweitklassig, einzig Schaerer, die aus dem Gastro-Bereich kommen, würde ich empfehlen - wenn es etwas besseres sein soll.

      Wenn Du einen fitten Fachhändler suchst:
      http://www.pressopresso.de

      Der hat praktisch alle bekannten Marken, auch Jura und Schaerer:
      http://www.pressopresso.de/hersteller.php

      Comment


        #4
        Ben,

        ganz heißer Tipp: Ich habe eine Melitta "Caffeo Solo". Kann nur Kaffee, kein Schnickschnack, den aber wirklich richtig gut. Kriegst Du neu auch schon um die 300 Ocken. Wirklich meine Empfehlung und ich habe zwei Kumpels, deren "Maschinen" kosten jeweils 2,5k€ und außer jeder Menge Alu (Optik) kann ich keinen wirklichen Unterschied feststellen, also geschmacklich :grinser:

        Die Illy Maschinen sollen auch sehr gut sein.

        Grüße
        Bene
        diverse NAS, PS Audio P10/Gigawatt PC4 Evo, PS Audio Directstream (Bridge II)/La Rosita Pi-R V3, Einstein The Tube MKIII, Alchemist APD-25/Hovland Radia, Avalon Ascendant N


        ...und gefühlte tausend Tweaks und optimierter Raum :grinser:

        Comment


          #5
          Um wieviel Tassen am Tag geht es denn?
          Bei weniger als 5 Tassen am Tag ist alles andere als Senseo oversized.

          Peter

          Comment


            #6
            Nabend,

            vielen dank für eure Antworten. Also ich trinke unter der Woche zu Hause meist morgens eine Tasse und am Wochenende etwas mehr. Aber ich finde es kommt nicht auf die Tassenanzahl an um sich für den Kaffeevollautomaten zu entscheiden sondern um die Qualität der zubereiteten Cafes.

            Ich kenne Senseo und der Cafe schmeckt mir nicht so gut.

            Ich würde mir dann gerne hier aus der Kaffeerösterei frischen Kaffee holen und den dann genießen

            Cafe muss für mich diese Crema haben, diesen dicken und nicht wässrigen Geschmack.

            Ich habe mir mal die Melitta angesehen. Genau das eigentlich was ich suche. Jedoch konnte ich keine Angaben zum Mahlwerk finden.

            Bei den ganzen Anbietern ist man etwas erschlagen. Ich bin bis dato so vorgegangen. Auf amazon.de nach besten Bewertungen sortiert und nach saeco, delonghi und jura geguckt. Hier weiß ich von der Family und Freunden, dass die was taugen. Aber dann geht es los. Welches Modell? Nach welchen Kriterien soll man vorgehen, auf was muss man unbedingt achten?

            Viele Grüße

            Benrost:

            Comment


              #7
              Hallo,

              bisher kommen diese in die enge Wahl. Aber bin offen für mehr.

              Ben
              Attached Files

              Comment


                #8
                Hallo Ben,

                ich würde mein Augenmerk auf die Möglichkeit lenken, die Brühgruppe selbst ausbauen zu können. Das ist in aller Regel sehr einfach und spart u.U. viel Zeit und Geld. Falls die Möglichkeit gegeben ist, kann man nämlich die Brühgruppe extra ausbauen und z.B. extra entkalken. Das erhöht die Lebensdauer erheblich. Und falls mal etwas kaputt ist, muss man nicht die ganze Maschine ersetzen, sondern nur die Brühgruppe. Bei manchen Maschinen (vom Hörensagen sei hier z.B. Jura erwähnt) ist dies nicht möglich, so dass das Gerät in immer kürzer werdenden Intervallen zum Service muss. Mit entsprechenden Kaffegenuss-Abstinenzen und entsprechenden Investitionen.

                Wie Du bereits eingangs richtig erwähnt hast: Konzentriere Dich aufs Wichtige: das Bereiten eines Kaffees. All der zusätzliche Schnickschnack ist nur serviceintensiv und/oder reinigungsintensiv. Die Schläuche für einen Milchcontainer etc. müssen z.B. extra gesäubert werden, sonst können sie zur Bakterienzucht-Station werden.

                Schau doch einfach mal in einen Markt und probiere Dich durch. Es gibt immer wieder Test-Angebote vorort. Damit kannst Du die Auswahl schon ganz gut eingrenzen.

                Viel Vergnügen und viele Grüße
                hennes rost:

                Comment


                  #9
                  Hallo,

                  ich war heute nochmal im Saturn und hab mich umgesehen und informiert.

                  Ich habe mich jetzt für die Delonghi Ecam 23420 ins silver black entschieden und bestellt.

                  Benrost:

                  Comment


                    #10
                    Die Delonghi Ecam 23420 ist von der Bedienung nicht ganz so meins.
                    Wir haben eine Saeco die man mittels Touchdislpay bedienen kann. Klar ist die Qualität viel wichtiger als der Komfort, aber das war auch ein Grund warum wir uns für die Touchdisplayvariante entschieden haben.

                    Mannithear hat übrigens absolut recht, was die Mühlmaschine anbelangt. Damit kann man genauso guten Kaffee machen, wie mit einem Vollautomat. Mein Bruder hat eine Mühlmaschine schon seit einigen Jahren in Einsatz und kann diese Variante vollstens Empfehlen.

                    Comment


                      #11
                      Wir haben auch eine Jura und sehr zufrieden damit! rost:

                      Comment


                        #12
                        Habt ihr schon mal was von Marihuana-Kaffee gehört? Hab neulich diesen Link gefunden und mich köstlich amüsiert: http://www.news.de/wirtschaft/855536...raenk-legal/1/. Die Amis mal wieder! :-D Meine mitbekommen zu haben, dass die Staaten mittlerweile eh recht liberal sind, was die Freigabe von Marihuana betrifft...
                        Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht.

                        Comment


                          #13
                          Originally posted by vinyl<3 View Post
                          Habt ihr schon mal was von Marihuana-Kaffee gehört?
                          In einer Welt, wo es Ingwer-Tee legal gibt, sind die letzten Grenzen längst gefallen. :schreck:

                          Comment


                            #14
                            Guter Vergleich! :-D Bin gestern im Internet auf diesen Artikel gestoßen: http://www.hanfsamen.net/umfrage-meh...legalisierung/. Da sind jetzt schon einige Staaten dazugekommen, in denen man öffentlich Cannabis kaufen kann. War nicht hierzulande auch mal die Rede davon?
                            Das Leben ist viel zu kurz für ein langes Gesicht.

                            Comment


                              #15
                              Doch, aber die Konservativen tun sich schwer damit, 2 Drogen - Bier und Cannabis - als legal einzustufen ...

                              Comment

                              Working...
                              X