Announcement

Collapse
No announcement yet.

Café

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

    Hi,

    sehr schöne Bilder, da hast du aber noch ordentlich was einzuspeichen!

    Ich muss auch mal an die Steckdosen ran, mit der HUE Steckdose funktionierte das vor ein paar Jahren nicht - Einschaltstrom zu hoch.
    Die zWave sollte klappen.
    Ich wollte das Einschalten per Geofencing auslösen, sobald ich Werktags den Bereich ums Office verlasse, dann schaltet die Steckdose.
    Fürs Wochenende überlege ich es an den Präsenzmelder im Bad zu koppeln.

    Man ist ja faul...
    Ton: Neumann KH420 (3), KH120 (4), Subwoofer (4)
    Bild: JVC X 7000, Lumagen Radiance Pro (19pt Cube Calibration via Lightspace, Calman)
    KH: STAX 009, Audeze LCD Classic, STAX 353x, Alpha Centauri High-Amp, Chord Hugo 2, Etymotic SR
    Quellen: Roon, Auralic Altair, Auralic Aries mini - ansonsten wechselnd

    Comment


      Kaffeemühle

      Morgen zusammen,

      ich brühe meinen Kaffe von Hand auf, wie Oma früher, das schmeckt mit dem richtigen Kaffee hervorragend.

      Ich habe hier einige Seiten gelesen u. auch Vorschläge für Mühlen gefunden,
      allerdings suche ich eine Mühle bis max. 100 Euro.

      Könnt Ihr mir eine empfehlen?

      Comment


        Originally posted by Kellerassel View Post
        Mühle bis max. 100 Euro.
        Könnt Ihr mir eine empfehlen?
        Die kleine von Graef läuft bei mir 1a seit Jahren:
        http://easymicha.blogspot.de/2013/10...raxistest.html

        Gruß Micha

        Comment


          Zum Thema Bohne:

          Ich beziehe meine Bohnen häufig Lokal von einem befreundetem Barista der selbst röstet.
          Ab und zu auch aus "Der Rösterei" in Köln, wenn wir dort frühstücken und grad geröstet wird kann ich meist nicht wiederstehen und muss etwas mitnehmen.

          Einen überraschend guten Röster gibt es auf Sylt (hat in Köln gelernt) - soll man ja kaum glauben...

          Nachdem ich lange zum kräftigen Espresso gehalten habe geht es seit ca. einem Jahr eher in die milde Richtung. Nur beim Verschnitt mit Milch feif: greife ich immer zur kräftigen Bohne.
          Das ist beim Rotwein übrigens genauso, wir tendieren immer mehr zu einem eher leichten. Überraschend gut aber nicht mehr zu bekommen Chateau Lancyre 2012. Für wirklich kleines Geld ein gut trinkbarer Tropfen.

          Ein paar Posts weiter "vorne" gab es Fragen zum Mahlgrad bzw Schwierigkeiten beim Einstellen des Mahlgrads.
          Die häufigste Ursache eines schwankenden Mahlgrads ist die Größe der Bohne, weniger deren Feuchtigkeitsgehalt. Einfach mal eine Handvoll Bohnen betrachten und die Größe vergleichen - Faustregel: je gleichmäßiger die Größe desto besser die Mischung/Auswahl und je konstanter der Mahlgrad.
          Ton: Neumann KH420 (3), KH120 (4), Subwoofer (4)
          Bild: JVC X 7000, Lumagen Radiance Pro (19pt Cube Calibration via Lightspace, Calman)
          KH: STAX 009, Audeze LCD Classic, STAX 353x, Alpha Centauri High-Amp, Chord Hugo 2, Etymotic SR
          Quellen: Roon, Auralic Altair, Auralic Aries mini - ansonsten wechselnd

          Comment


            Ich muss auch gestehen, dass ich viel lieber Espresso trinke als gewöhnlichen Kaffee. Und mir schmeckt der aus italienischen Bohnen am liebsten.

            Comment


              Originally posted by jamm View Post
              Ich muss auch gestehen, dass ich viel lieber Espresso trinke als gewöhnlichen Kaffee. Und mir schmeckt der aus italienischen Bohnen am liebsten.
              ... es ist keine Sünde Espresso zu trinken
              ... auch "Brühkaffee" kann exquisit sein...
              ... wenn man keinen völlig überrösteten italienischen Kaffee erwischt....
              :zwink:
              Auralic Aries Mini, Project Vinyl, SolidCore Netz/Cinch, Vincent SV-237-Duevel Enterprise, Elac SUB 2050
              ...a Blues a Day keeps the Blues away...

              Comment


                Cool, ein Laufradbauer unter uns!? Feine Sache.
                Originally posted by nebeljäger View Post
                ...olala... R58 Nobel geht die Welt zugrunde...ein Traumgerät! Und der Kopfhörer :daumen:

                Seit meinen letzten Posting hat sich bei mir eine BWT Festwasser Versorgung mit Durchflussmesser dazugesellt.
                Die Homematic Steckdose ist inzwischen zu einem unersetzbaren Utensil geworden... während ich mich noch auf meinem Heimweg von der Arbeit befinde heizt meine Rocket ferngesteuert aktiviert auf. Oft bin ich sogar zu faul beim Musikhören von der Couch aufzustehn.... klack... brodel....



                Und wenn man so am Berg wohnt, gibts natürlich auch noch andere Laster... ;-)



                Comment


                  Originally posted by M@rc View Post
                  Cool, ein Laufradbauer unter uns!? Feine Sache.
                  Eher materialmordender Coffeejunkiediyking...;-)
                  Auralic Aries Mini, Project Vinyl, SolidCore Netz/Cinch, Vincent SV-237-Duevel Enterprise, Elac SUB 2050
                  ...a Blues a Day keeps the Blues away...

                  Comment


                    Nachdem ich viele Jahre durch die harte Schule der Gaggia Classic Coffee ging und diese wieder mal aus allen Ritzen tropft und dampft sowe Siebträgergriff und Dampfknopf nur noch durch Klebeband und epoxykleber zusammengehalten werden haben wir uns entschlossen uns eine richtige Espresaomaschine zu gönnen und die Gaggia in den wohlverdienten Ruhestand zu entlassen.

                    Unsere Anforderungen sind eigentlich recht einfach: die Maschine sollte exzellenten Espresso zubereiten können, so kompakt wie möglich sein, schnell aufheizen, aufschäumen ohne Wartezeit bzw. parallel ermöglichen und finanziell im Rahmen bleiben, also konkret im Bereich ~1000 €

                    Bei der Recherche sind jetzt 4 sehr unterschiedliche Maschinen auf meiner Auswahlliste gelandet.

                    1. Bezzera BZ10
                    Die gefällt mir gut und scheint alles mitzubringen was man braucht. Schnelles aufheizen durch elektrisch beheizte Brühgruppe.

                    2. Rocket Appartmento
                    Im Prinzip recht ähnlich der Bezzera aber mit E61 Brühgruppe und Rocket hat sich halt sehr schnell einen super Ruf erarbeitet.

                    3. Lelit Pl60 PlusR1
                    Dual Boiler mit PID, hier lockt die Möglichkeit durch gradgenaue Einstellung der Temperatur das optimale aus verschiedenen Röstungen zu holen. Sehr kompakt aber optisch halt eher der Golf I.

                    4. La Pavoni Professional
                    Allein schon der Name, richtig Italienisch ausgesprochen ...
                    Mit schwarzen Griffen, der Stradivari Grundplatte und Adler sieht die einfach rattenscharf aus und ist sehr kompakt.
                    Wenn man dann in den Videos sieht wie aus dem bodenlosen Siebträger Crema pur herausquillt sich träge ablöst und aromagesättigt in die Tasse läuft, da bin ich schon hin und weg.

                    Kommentare und Erfahrungen sind erwünscht.

                    LG
                    Manfred

                    Comment


                      So das Upgrade ist nun komplett.

                      Comment


                        So liebe Musikgemeinde,
                        ich bin nun auch unter die Barista gegangen ...

                        bin noch viel am probieren.
                        ECM Classika PID

                        Frank :huld:
                        Attached Files

                        Comment


                          Hall Frank.

                          Aller Anfang ist etwas schwehr.
                          Bis man für sich den richtigen Kaffee und den perfekten Mahlgrad entdeckt hat , kann schon einige Zeit vergehen.
                          Das Angebot an hervorragenden Röstungen ist mittlerweile schon recht üppig.

                          Ich bereite meinen Espresse, Kaffee und Milchkaffee mit der Quick Mill "La Certa" zu.
                          Deine ECM PID und die La Certa sehen sich bis auf Kleinigkeiten äußerst ähnlich.
                          Wer weiß , vielleicht kommen beide sogar aus dem selben Stall ?

                          Welchen Kaffee man bevorzugt, ist natürlich Geschmacksache .
                          Ich bin letztendlich beim Lavazza "Top Class" ausgekommen .
                          1Kg dieser Bohnen kostet im holländischen Grenzmarkt gerade mal 14,98€ .
                          In Deutschland ist dieser Kaffee leider wesentlich teurer. Dennoch kann ich Dir den sehr empfehlen . Geschmacklich ein Traum .

                          Wünsche Dir weiterhin viel Spaß mit dem schönen Gerät.
                          Attached Files
                          Gruß,
                          Oliver
                          :bye2:

                          Comment


                            Mhmmm...:rot: Kaffee mit Zimt, Muskatnuss und Salz aufgebrüht, dazu etwas Milch. :zustimm: Total lecker!
                            Im Cafe geht auch ein Creme mit etwas Milch und Zimt, wenn es diesen gibt. :teach:

                            Comment

                            Working...
                            X

                            Debug Information