Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Aus Cay-Uwes DIY Zeit

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Aus Cay-Uwes DIY Zeit

    Es ist ja nicht so, dass ich schon immer gewerblich tätig war. Auch ich, wie so viele andere, besitzen eine DIY Vergangenheit und ich hoffe Marc ist mir nicht böse, wenn ich hier auch was poste, OK ?

    Vor vielen Jahren habe ich mal ein Coaxialchassis von Fostex in ebay ersteigert. So wie es manchmal kommt, man bietet halt mit und schon hat man die Auktion gewonnen.

    Ich denke in diesen Fall war der Grund dafür, dass das Chassis so gut wie gar nicht bekannt ist. Dabei handeltet es sich um ein 8" Tief- Mitteltöner mit einen Magnetostaten in einen Horn koaxial eingebaut.

    Nach Überprüfung der Tief- Mitteltöner Parameter, stellte sich heraus, dass ein großes Boxvolumen von ca. 50 Liter den Tief- Mitteltöner optimal bis ca. 40 Hz in einer BR-Abstimmung spielen lassen würde. Gesagt getan und das kam dabei heraus.



    Leider habe ich kein größeres Bild, aber die Box habe ich doppelwandig aufgebaut und die Zwischenräume mit Quarzsand gefüllt. Das Ganze hat so ca. 80kg auf die Waage gebracht f:

    Anschließend ging es an die Weiche und siehe da, der Tief- Mitteltöner hatte so zu sagen Breitbandcharakteristik, mit einer kleinen Anhebung bei ca. 800 Hz, die ich mit einen Notch-Filter egalisiert habe. Mit dieser Korrektur erstreckte sich der Frequenzgang sehr gleichmäßig bis ca. 8kHz und fiel darüber ohne große nennenswerte Resonanzen sauber ab. Lediglich der leicht ansteigende Frequenzgang, verursacht durch den Baffle Step musste auch noch etwas begradigt werden und schon war der Tief- Mitteltöner im Frequenzgang linearisiert.

    Auch die Horn-Magnetostaten zeigten einen recht ausgeglichenen Frequenzgang, wobei ein Hochtöner etwas lauter war als der Andere. Interessant war, dass man nur einen Kondensator als Hochpass brauchte um einen insgesamt ausgeglichenen Frequenzgang der gesamten Box zu bekommen. Dazu konnte der Hochtöner gleichphasig zum Tiefmitteltöner angeschlossen werden ...

    Klingelt es da ? Ja, "zeitrichtig" war das Ganze auch noch :dancer:



    Mal sehen, irgendwo habe ich noch die Frequenzgänge und reiche sie noch nach.

    OK, die Abstrahlcharakteristik war nicht sehr famos, aber klanglich war ich sehr zufrieden. Sehr knackiger Bass, mit richtig Punch, sauber und trocken und im Hochton dieser typische Magnetostatenklang.

    Gerne erinnere ich mich daran wie gut mir zum Beispiel Marla Glenns Lied "the cost of freedom" aus der CD "This is Marla Glenn" über diese Box gefallen hat, sehr klare differenzierte Höhen und der Bass einfach zum Mitwippen ...

    Ich weiß bis heute nicht, wieso ich dieses Chassis wieder verkauft habe :traurig:
    Zuletzt geändert von cay-uwe; 23.06.2013, 18:05.
    Happy listening, Cay-Uwe

    http://www.sonus-natura.com/

    #2
    Ich finde die Frequenzgänge nicht, aber per Zufall bin ich auf Simulationsdaten gestoßen, die ich irgendwann mal wohl aus den gemessenen Frequenzgängen importiert haben muss.

    So in etwa hat sich auch die Box gemessen:



    Typisch für die FOSTEX Breitbänder, etwas wellig im Frequenzgangverlauf, aber wie gesagt, hat sich das Ganze sehr gut angehört.

    Und so beim Stöbern bin ich auf meine aller erste Box gestoßen und ich kann es kaum glauben, das ist 35 Jahre her :zwink:



    Diesen Schnappschuss hat meine Mutter gemacht und wie so immer in jungen Jahren wollte ich nicht so gerne fotografiert werden. Heute bin ich froh, dass meine Mutter dieses Bild gemacht hat :zwink:

    Im Prinzip eine Box die typisch für die Zeit war, 12" Bass, 6" Mitteltöner und dazu noch ein Hörnchen im Hochton.

    Für diese Box habe ich alle Spulen für die Frequenzweiche noch selber gewickelt, dazu noch die Spulenkörper berechnet um die notwendigen Werte zu erreichen.

    Das Gehäuse bestand aus 32mm dicken Wänden, die ich aus 2x 16mm Spanplatten bei meinen damaligen Nachbarn - auch so ein Bastler - in einer Presse zusammen geleimt habe.

    Die Chassis waren ein Dankeschön von einen HiFi Händler, bei dem ich über die Ferien gearbeitet habe.
    Er besaß auch ein Musikhaus und vertrieb hauptsächlich Yamaha und eröffnete daher eine HiFi Abteilung in der ich mich sau wohl gefühlt habe :zustimm:

    Alles was heute zu Teil noch begehrt wird habe ich da gehabt Yamaha C2 Vorverstärker, M2 Endstufen, tolle analog Player, Yamaha NS-1000 Lautsprecher, heute noch für mich ein Highlight, usw.
    Dazu reihte sich noch Boxen von JBL und Anderen.

    Wie auch immer, eine Bestellung die er gemacht hat lief schief, denn er orderte aus Versehen eine Yamaha FX-3 Box. Eine sehr seltene Box, die nur auf Bestellung hergestellt wurde und Rückgabe gab es nicht.

    Ich bekam den Auftrag das Ding zu verkaufen und habe es tatsächlich in den drei Monaten in dem ich dort beschäftigt war geschafft, in dem ich jeden der rein kam nur diese Box vorführte :lol:

    Es gab nicht nur eine nette Provision, sondern er schenkte mir oben drauf die Chassis und so ging es dann bei mir los :zustimm:
    Zuletzt geändert von cay-uwe; 24.06.2013, 08:52.
    Happy listening, Cay-Uwe

    http://www.sonus-natura.com/

    Kommentar

    Lädt...
    X