Announcement

Collapse
No announcement yet.

Shakti's High End Workshop 10./11.6.2017

Collapse
X
 
  • Filter
  • Time
  • Show
Clear All
new posts

    #16
    ​nach einem langen Festival Wochenende auf dem Orange Blossom Special nun den workshop weiter vorbereitet habe. Es spielen nun:

    ​- Clearaudio Innovation Compact mit Magnify Arm und Concerto V2 Tonabnehmer
    ​- STST Vidocq mit 2x Jelco SA 250 L Chrome und vdh Colibri sowie Transfiguration Proteus
    ​- Micro Seiki RX 1500 mit SAEC 308L und diversen Audio Technica Systemen
    ​- Micro Seiki DQX 1000 mit SAEC 308L und diversen Audio Technica Systemen
    ​- Micro Seiki SX 8000 MKII mit Ikeda 407 und Ikeda KAI (evtl kommt noch ein FR64s mit Ikeda 9TS dazu)

    ​erwartet wird noch ein

    - Zontek Laufwerk mit 14,5' Arm und ebenfalls Transfiguration Proteus System.

    ​War heute nachmittag ziemlich viel Einstellarbeit, aber nun kann man die audio Technica Systeme schoen im Vergleich hören!

    ​Auch die anderen Vergleiche machen Spass!

    ​Wenn sich also noch jemand spontan anmelden mag?

    ​gerne!

    ​Gruss
    Juergen​
    Veranstalter privater & gewerblicher Audiophiler Events
    TechDAS, LAB12, Innuos, J Sikora, Audio Technica, Ortofon, Jelco, Ikeda , JBL, hORNS und mehr in der Vorführung

    Comment


      #17
      Von Julia und mir ein herzliches Danke Schön an alle, die den Weg zu uns gefunden haben.

      Speziell am Samstag hatte wir das Gefühl, dass das High End Hobby lebt und bei uns zu Gast zu haben, insgesamt 43 Personen waren angereist, das brachte dann selbst unsere eigentlich recht Großzügigen Raeumlichkeiten an die Kapazitaetsgrenzen, dafür war es dann am Sonntag etwas ruhiger , über den Tag verteilt waren aber immerhin doch auch 25 nette Gäste angereist.

      Mir persoenlich war es im analogen Teil des Samstags und Sonntag vormittags ein Anliegen, die unterschiedlichen Blickwinkel auf die Musik zu verdeutlichen, die mit klassischen und modernen Plattenspielern und den jeweils passenden Armen und Systemen ermöglicht werden.

      Auch wenn es vielleicht am Anfang für den einen oder anderen zu viel Theorie war, fand ich diese doch sehr mitteilenswert.

      Mit am schönsten sind aber vor allen Dingen die vielen netten Gespräche und überhaupt die Menschen , die zum gemeinsamen hören zusammenkommen!

      Bereits Freitag, speziell aber Samstag Abend hat sich das Musik hören und Genussmittel verköstigen fast bis in den frühen Morgen gezogen, so dass ich gut gelaunt aber etwas angeschlagen in die Tagesworkshops gestartet bin...

      Was mich natürlich besonders freut ist, auch weit entfernte Kennzeichen auf den Fahrzeugen der Anreisenden lesen zu können, das benachbarte Hotel freut sich entsprechend auch immer über einen workshop bei uns!

      Selbst aus der Schweiz war wieder ein Besucher da!, und der leckere Schweizer Grappa wird mir auch noch lange in Erinnerung bleiben.

      Neben Dr Ulrich Brueggemann waren aber auch wieder weitere Entwickler und Hersteller zu Gast, die auf eigenen Wunsch gerne mal einfach nur als Gast und High End Liebhaber da sein wollten, auch Tonmeister und Toningenieure zählten wieder zu den Gästen. So war ein hören und diskutieren auf gepfegtem level moegich, da es immer jemanden gab, der fundiert Fragen beantworten konnte, bzw ein gewisse Routine hatte, das gehörte in Worte zu fassen.

      Speziell dies fällt uns primären Hobby Hörern ja mitunter schwer (mir zumindest)

      Aber wie sagt man, nach dem Workshop ist vor dem Workshop!

      Entsprechend haben wir uns den 20./21.Oktober als nächsten Termin ausgeguckt.

      Ein verbindliches Thema existiert natürlich noch nicht, aber mit einem Termin fängt immer alles an!

      freue mich darauf, wieder ein vollen Haus zu haben und mit vielen netten Menschen gemeinsam Musik zu hören!

      Gruss
      Juergen

      ps
      natürlich auch ein grosses Danke Schön an alle, die etwas zum Treffen beigetragen haben, ohne euch waere ein solches Treffen nicht möglich!
      Veranstalter privater & gewerblicher Audiophiler Events
      TechDAS, LAB12, Innuos, J Sikora, Audio Technica, Ortofon, Jelco, Ikeda , JBL, hORNS und mehr in der Vorführung

      Comment


        #18
        der nächste Termin ist natürlich wieder Samstag / Sonntag, dh 21./22. 10. !
        Veranstalter privater & gewerblicher Audiophiler Events
        TechDAS, LAB12, Innuos, J Sikora, Audio Technica, Ortofon, Jelco, Ikeda , JBL, hORNS und mehr in der Vorführung

        Comment


          #19
          gerade gesehen, dass an diesem Wochenende Messe in Krefeld ist, dann muss ich einen anderen Termin suchen!
          Veranstalter privater & gewerblicher Audiophiler Events
          TechDAS, LAB12, Innuos, J Sikora, Audio Technica, Ortofon, Jelco, Ikeda , JBL, hORNS und mehr in der Vorführung

          Comment


            #20
            Vielen Dank, lieber Jürgen, dass du mich denn doch in deine heiligen Hallen gelassen hast.
            Deine akustischen Maßnahmen konnten wir ja im Acourate Workshop ausmessen. Sowas beeindruckt natürlich jeden, der nur in Wohnzimmern oder Hotelzimmern hört.
            Nicht so schön fand ich, dass du zuerst alles auf die Wirkung der Biophotone Glaspyramiden an den Fenstern schieben wolltest.
            Kurz danach ist dir ja denn noch eingefallen, dass die Fenster den Schall von außen über 40 dB dämpfen. Die Bassfallen und "Setzkästen"(Diffusoren), abgehängte Decke, dass alles war aber auch nicht zu übersehen.
            Nach Marlene Dietrich mußte ich euch leider verlassen.
            Aber worauf ich hinaus will, ist der neue "Hype" auf den du anscheinend aufspringen willst.
            Das soll doch MONO sein.
            Aber meiner Ansicht nach hast du das nicht richtig verstanden. Künstler wie die Beatles verstanden unter Mono nicht die Mono-Wiedergabe über Stereo-Lautsprecher sondern, wirklich auch nur eine Box.
            Siehe: https://www.welt.de/kultur/pop/artic...o-sowieso.html

            Vorteil wäre, der nicht mehr vorhandene Kamm-Filter-Effekt, den ich ganz am Ende als letzte meiner vielen Fragen noch genau von Uli erklärt bekam.
            Nochmal vielen Dank an Uli.
            Wollen wir uns das antuen und die zweite Box abklemmen? :stop: Man kann alles übertreiben.

            Comment


              #21
              @Bugatti66
              glaube schon, dass ich einiges zu den von mir vorgeführten Themen ganz gut verstehe und auch vermitteln kann, leider bist Du rund eine Stunde zu spät gekommen, so dass Du vieles an Erläuterungen versäumt hast, leider hast Du zum Thema mono auch schnell wieder den Raum verlassen und womöglich die eine oder andere Erklärung auch verpasst.

              ach ja, es gibt sogar ein paar workshop Teilnehmer, die sich nun die Marlene Dietrich Schallplatte gekauft haben, so unterschiedlich kann hören und Musik empfinden sein...


              Das nicht jeder denselben Humor hat, versteht sich auch von selbst, aber ein wenig Empathie für die komischen Seiten unseres Hobbies sollte man schon mitbringen, wenn man einen workshop im Rheinland besucht!

              Es freut mich aber dennoch, dass Du zumindest mit Uli einen kompetenten und immer sachlichen Ansprechpartner gefunden hast, der sich an Deine vielen Fragen auch am Abend noch sehr gut erinnern konnte :-)

              So denke ich, dass Du zukünftig bei Uli und seinem Sachverstand gut aufgehoben bist, er macht ja viele workshops und beantwortet Kunden seiner Software gerne viele Fragen.
              Veranstalter privater & gewerblicher Audiophiler Events
              TechDAS, LAB12, Innuos, J Sikora, Audio Technica, Ortofon, Jelco, Ikeda , JBL, hORNS und mehr in der Vorführung

              Comment


                #22
                Beantwortet er nur Kunden seiner Software Fragen?
                Schade, interessanter sollten die noch NICHT Kunden sein!
                :clowni:

                Jürgen
                Schade, ich könnte am Wo.ende nicht!!!
                Hätte mir gerne das eine oder andere angetan.
                Ich hoffe, der Oktober haut bei mir wieder hin.
                Ich denke aber doch, wir sehen uns noch vorher.
                Gruß
                Guido
                ...mehr Senf...

                Comment


                  #23
                  Jürgen,
                  was mich noch interessiert;
                  im 2. Vorführraum kamen nach dem Abräumen 3 identische Boxen zum Vorschein. Sind die für Trinaural-Vorführungen oder ist die dritte in der Mitte ein Center für's Film schauen?

                  Comment


                    #24
                    Der 2. Vorführraum ist schwarz gestrichen, hat eine 3m breite Leinwand, einen JVC Beamer unter der Decke und 2 grosse rear Lautsprecher frei im Raum stehen.

                    Wenn dann beim Abbau unterhalb der Leinwand 3 Lautsprecher des gleichen Typs, wie die rear auftauchen..., werden das wohl front und center Lautsprechers eines Kinos sein :-)

                    Einen Trinnov Workshop fürs Heimkino gibt es auch irgendwann mal, da bei mir 5 subwoofer und 5 Kanäle alle aktiv sind und auch digital ansteuerbar sind , könnte das mal spannend werden!

                    Gruss
                    Juergen
                    Veranstalter privater & gewerblicher Audiophiler Events
                    TechDAS, LAB12, Innuos, J Sikora, Audio Technica, Ortofon, Jelco, Ikeda , JBL, hORNS und mehr in der Vorführung

                    Comment

                    Working...
                    X