Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Shakti's High End Workshop 28.-29.12.2018 (Schwerpunkt TECHDAS & ORTOFON SPU) in Köln

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Shakti's High End Workshop 28.-29.12.2018 (Schwerpunkt TECHDAS & ORTOFON SPU) in Köln

    Der letzte Workshop mit den Bohne Audio Lautsprechern hat soviel Spass gemacht,
    dass ich Lust habe, zum Jahreswechsel noch einen letzten 2018'er Workshop zu machen.

    Bis dahin sollte ich noch den TechDAS Airforce V Dreher geliefert bekommen haben,
    so dass die beiden Plattenspieler das Hauptthema sein werden.

    Fuer mich sind die TechDAS Plattenspieler im besten Sinne Werkzeuge, die sich selber, so weit als möglich aus dem Geschehen herausnehmen, insofern habe ich mir überlegt, dass man die TechDAS Laufwerke am besten mit einem Tonabnehmer Vergleich vorstellt.

    Da ich im Moment sehr gerne Ortofon SPU hoere, werde ich mal schauen, welche unterschiedlichen Varianten ich bis Ende des Jahres an den Start bekomme, bzw kaufen werde.

    - Habe ich mich doch entschlossen, die Ortofon SPU Systeme auch gewerblich anzubieten -

    Zusätzlich zum reinen SPU System Vergleich habe ich auch noch andere SPU Gehaeuse zur Auswahl,
    zB aus Ebenholz, die dem SPU ebenfalls einen besonderen Charakter geben können.

    Als Tonarme werde Ikeda, SME und Fidelity Research zur Verfuegung stehen.
    Evtl auch noch einer der neueren Jelco Arme, bin ich doch sehr neugierig, wie diese klingen.



    Aktuell würde der Termin wie folgt aussehen:

    Freitag, 28.12.2018 :


    ab 14:00 Aufbau

    Samstag 29.12.2018:

    10:30 : Einlass
    11:00 - 14:00 & 14:30 - 17:30
    Programm in 1 oder 2 Räumen


    das Programm wird sich sicherlich noch im Detail verändern, aber die derzeitigen Ideen sehen wie folgt aus:


    Vorführung von (jeweils vormittags und nachmittags mit unterschiedlichem Schwerpunkt) :

    TechDAS Airforce V Laufwerk

    TechDAS Airforce 3 Premium Laufwerk

    Ikeda IT 407 Tonarm

    Ikeda IT 345 Tonarm

    SME 3012R Tonarm

    Fidelity Research (diverse) Tonarme

    Ortofon SPU (diverse) Tonabnehmer
    im Vergleich mit anderen Tonabnehmern

    Übertrager (diverse) PhonoPre/ÜT


    Da es beim letzten workshop sehr viel Spass gemacht, unterschiedliche Aufnahmen von diversen Schallplatten zu vergleichen, wird es auch zum Jahresausklang wieder viel Musik geben,
    verlasse mich da auch wieder auf die Teilnehmer, dass unterschiedliche Aufnahmen zur vergleichenden Vorführung mitgebracht werden.

    Anmeldungen bitte per PM, dann gibt es die genaue Veranstaltungsadresse im Kölner Westen.

    Freue mich schon auf einen Jahresausklang mit viel Musik


    Gruss
    Juergen
    Veranstalter privater & gewerblicher Audiophiler Events
    TechDAS, LAB12, Innuos, J Sikora, Audio Technica, Ortofon, Jelco, Ikeda , JBL, hORNS und mehr in der Vorführung

    #2
    ​passend zum Workshop habe ich ein wunderbar "rund" spielendes

    - Ortofon SPU Gold

    erstehen koennen.

    ​Bis zum Workshop ist es sicherlich etwas weiter eingespielt.

    ​Gruss
    Juergen
    Angehängte Dateien
    Veranstalter privater & gewerblicher Audiophiler Events
    TechDAS, LAB12, Innuos, J Sikora, Audio Technica, Ortofon, Jelco, Ikeda , JBL, hORNS und mehr in der Vorführung

    Kommentar


      #3
      Hallo,

      ich wäre gerne dabei

      Benjamin

      Kommentar


        #4
        Langsam kristallisieren sich die Ortofon SPU heraus, die zum workshop verfuegbar sind und optional spielen werden:

        - SPU #1-E
        - SPU GM-E MKII
        - SPU mono CG 25 Di MKII
        - SPU ATR 40 im Ebenholz Gehaeuse
        - SPU ATR 40 im Wurzelholz Gehaeuse

        - SPU Synergy GM
        - SPU Royal GM MKII
        - SPU Meister
        - SPU Meister Silber GM MKII
        - SPU Gold

        Dazu kommt evtl noch ein älteres (60'er) Rundfunk Mono System eines Mitforisten.

        Einige Systeme sind noch recht neu, hoffe, dass ich zu Weihnachten ein Paar Spielstunden drauf bekommen.

        Der TechDAS AF3P steht ja schon seit ein paar Wochen bereit, der AFV ist am heutigen 17.12.in Japan losgeschickt worden und ich hoffe sehr, dass es das Laufwerk bis zum workshop zu mir schaffen wird.

        Da ich gestern 2 Absagen zum Workshop bekommen habe, sind noch wieder Plätze frei, wer also noch Interesse hat, sich mal durch die SPU Familie zu hören, ist gern eingeladen den 29.12. im Koelner Westen zu verbringen.

        Gruss
        Juergen
        Veranstalter privater & gewerblicher Audiophiler Events
        TechDAS, LAB12, Innuos, J Sikora, Audio Technica, Ortofon, Jelco, Ikeda , JBL, hORNS und mehr in der Vorführung

        Kommentar


          #5
          der TechDAS Airforce V ist angekommen und aufgebaut :-)


          Gruss

          Juergen
          Angehängte Dateien
          Veranstalter privater & gewerblicher Audiophiler Events
          TechDAS, LAB12, Innuos, J Sikora, Audio Technica, Ortofon, Jelco, Ikeda , JBL, hORNS und mehr in der Vorführung

          Kommentar


            #6
            Gestern bei Jürgen war full house,
            schon zur Begrüßung und Technikerklärung im Kinoraum war dieser gefüllt. Trotzdem fanden alle einen Sitz zum Hören im nun Wilson-Raum!
            Auch hier - wie auch im weiteren Verlauf des workshops zu den verschiedenen MC SPU Tonabnehmern - erklärte shakti präzise aber knapp auf den Punkt, was er mit seinen neuen Wilson "Transformern" (<- Küchen-star-wars-Insider) bez. Aufstellung durchgeführt hat, Dinge, die auch allg. auf andere Lautsprecher und Raumaufstellung passen, so hat man wieder Anregungen für zuhause...

            Die großen Wilson klingen so wie Jürgen, präzise, auf den Punkt, musikalisch. Dabei vergißt man den optisch markanten Lautsprecher.
            Die Bühne füllt den Raum, plastische Saxofone (auch wenn laut Hörensagen der audiophile "Nachwuchs" meinte, die "Trompete" wär aber geil), Frauen- wie Männerstimmen, Klavier, Talking Heads live, latin jazz usw. usf.
            Wo Jürgen bez. seiner Systeme sehr selbstkritisch ist, ich meine er schrieb zu seinem Wilson Thema, so erklärte er es auch vor Ort, daß der sweet spot recht eng sei zum optimalen Hören, klar bei der möglichen Einzelchassisfokussierung auf einen Platz inkl. Kopfhöhe..., so konnte man besonders hinter dem Sofa in der 2. Reihe trotzdem super Hören, auch zum Rand des Raums hin.
            Trotzdem haben die Hörer gern die Hörplätze gewechselt, damit jeder in den optimalen Hörgenuß kommen konnte.
            Der zu den Horns III angeschaffte mega-Subwoofer konnte ausbleiben.
            Um es kurz zu machen, in den schon mehreren Jahren der workshops bei Jürgen halte ich das gestrige Hörerlebnis für das beste.
            Hören bei ihm mit der YG war vergleichbar, beim Toilettengespräch war es wieder pointiert: "so genau und schön wie die YG, aber mit richtigem Baß!"

            Diese Elegien des präzisen Hörgenusses beziehen sich übrigens 100% zum analogen Vinyl Spielen.
            Der CD-Player hatte Pause und keiner hatte Bedarf, CDs zu hören, obwohl mich das natürlich mit dem Lampi Golden Gate oder anderen DACs im Vergleich mega interessieren würde.

            Was soll man sagen, schon die "Einstiegs" SPUs für 500 , 800 Euro klangen spitze, aber dann die noch höherwertigen Modelle konnten z.T. an Auflösung und Klang noch etwas dazu setzen.
            Der Meister I war dann mein subjektiver Lieblings SPU.
            Aber ein Royal, der Meister Silber GM Mk2,, alles schön, alles seine Berechtigung.
            Das techdas Laufwerk mit Vakuum und Luftlager, ähnlich die Vorläufer Micro Seikis, brachten dann auch denselben Tonabnehmer an unterschiedlichen Tonarmen zur Demonstration der hörbaren Diversizierung.

            Zum Abschluß wurde im Kinoraum Mono gehört über die neuen Horns mit traumhaften Mono Vinyl.

            Wer sich bez. Vinyl verbessern will, ist jedenfalls bei Jürgen an der richtigen Stelle. Ich glaube kaum jemand sonst hat soviele Systeme an sovielen tollen Lautsprechern gehört und hat dazu einen analytischen Prozeß-Hintergrund
            Er denkt/fühlt zudem musikalisch, da darf dann auch mal "moderner alternative pop" a la Agnes Obel spielen, auch wenn aufnahmetechnisch nicht optimal, aber eben musikalisch interessant.
            Über eine gute Anlage hören sich auch modern-schlechte Masterings besser an. Kommt natürlich auf die Anlage an.
            Jürgen weiß auch das musikalische Hören mit dem Anspruch der Präzision zu kombinieren.
            Zudem macht er keine "Verkaufsworkshops", es spielen oft ältere und neue Dinge.
            Natürlich kann man ihn immer ansprechen, was wieviel kostet und ob es erhältlich ist.

            Nochmals vielen vielen Dank an Jürgen, seine Helferinnen und -helfer, andere workshopteilnehmer, die auch private systeme beigesteuert haben, und last but not least, die gute Seele des Hauses, Julia!

            Viele liebe Grüße & einen guten Rutsch ins Neue Jahr
            Georg
            Zuletzt geändert von AktivesHoeren; 30.12.2018, 15:38.
            Live ist Aktiv!

            Kommentar


              #7
              Danke fuer die nette Beschreibung des workshops!!!!

              Gruss
              Juergen
              Veranstalter privater & gewerblicher Audiophiler Events
              TechDAS, LAB12, Innuos, J Sikora, Audio Technica, Ortofon, Jelco, Ikeda , JBL, hORNS und mehr in der Vorführung

              Kommentar

              Lädt...
              X