Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Musik auf einem 5.1 Verstärker?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Musik auf einem 5.1 Verstärker?

    Hallo Zusammen,

    ich frage mich schon seit längerem, wie wohl ein 5.1 Verstärker mit Musik umgeht? Ich weiß, dass ein Lautsprecher-Set für das Heimkino nicht optimal für Stereo-Musik ist, aber funktionieren tut es ja. Ich frage mich nur, wie das Zweikanal-Signal auf die 5 beziehungsweise 6 Lautsprecher aufgeteilt wird?

    Ich habe da nämlich ein Heimkinosystem auf meine Wunschzettel, das dann aber auch sicherlich für Musik genutzt werden wird. Eigentlich habe ich ja zu einer Kombination aus Stereo-Standlautsprecher und Satelliten tendiert, aber meine bessere Hälfte hat ihren Veto eingelegt. Weil die Lautsprecher ja im Wohnzimmer stehen sollen, müssen die möglichst unauffällig aussehen. Wir haben uns jetzt auf die Säulen-Lautpsrecher (5.1) LT4 von Teufel geeinigt, hier zu sehen.

    Dazu brauchen wir jetzt noch einen AV-Receiver, momentan verwenden wir nämlich eine sehr alte AVR/DVD-Player Kombi von einem älteren 5.1 Set. Dort kann ich für Musik entweder auf Stereo schalten oder “5.1 Music” auswählen, dann tönen alle Lautsprecher. Aber wie wird das aufgeteilt? Wird Links/Rechts einfach vorne und hinten gedoppelt? Was aber passiert dann mit dem Center? (der kommt mir etwas zu dominant vor)

    Und weil wir für die neuen Lautsprecher auch einen neuen AVR kaufen wollen, gibt es da welche die Musik besser bzw. schlechter auf die 5.1 Lautsprecher verteilen können? Oder ist bei Musik generell Stereo zu bevorzugen, auch wenn dann 3 Lautsprecher stumm bleiben?

    Hoffe ihr wisst mehr!

    Vielen Dank schon
    Zuletzt geändert von tajmahal; 29.04.2015, 11:00.

    #2
    Hallo,

    Ich muss dir leider von deinem Plan abraten. Ich habe jahrelang versucht, ein Sourroundsystem mit einem Stereosystem zu vereinbaren, aber jeder Versuch war am Ende stets nur ein Kompromiss! Ich würde dir absolut raten, auf das 5.1 zu verzichten und dein gesamtes Budget in ein gutes Stereosystem zu stecken. Da hast du viel mehr davon!

    Zuletzt hatte ich ein Cabasse Iroise 5.1 Set mit einem Arcam AVR 750, das war schon echt OK, aber halt doch nicht perfekt (und das in der Preisklasse!!)

    Und vergiss bitte das Teufel Zeug...kauf dir entweder ältere gebrauchte Geräte oder versuch bei den Entwicklern hier im Forum fündig zu werden.

    Viele Grüße
    Flo

    Kommentar


      #3
      Hi,

      beim Thema Teufel kann ich Flo nur zustimmen.
      Stereo kommt für mich nur aus 2 vollwertigen Standboxen, kein Sub, kein 5.1 Stereo oder sonst so ein Mist - only Pure Direct :grinser:

      zum Thema AVR: ich hab da auch nun schon einiges durch (ok noch nicht im Stereo HighEnd Bereich) aber wenn der AVR mit den Boxen gut harmoniert kann das ganze auch schon ziemlich gut im Stereo klingen.
      Hatte nun auch schon 2 "ältere" :grinser: erfahrene Herren bei mir und Sie waren sehr überrascht wie gut der Pioneer doch im Vergleich Stereo kann. Ok aber das immer alles Geschmackssache und mal schauen was so noch kommt.

      Gruss Peter
      Audeze LCD-4 what else

      Kommentar


        #4
        AVR und Stereo ist kein Widerspruch.

        Jeder AVR kann 2.0, also normales Stereo, ist nur ein Knopfdruck.

        Du muß ja nicht an alle LS das Signal ausgeben (mischen)..du kannst.

        Wie es gefällt.

        Man kann einfach alles konfigurieren.2.0, 2.1, 3.0, 3.1, 4.0, 4.1, 5.0,usw.(diese Funktionen sind nicht in Einsteiger AVRs zu finden!)
        Du kannst jeden LS einzeln mit EQ bearbeiten, die Lautstärke einstellen, das grafisch dastellen, einmessen usw.. Die BDA hat über 200 Seiten. :schreck:

        Bei Yamaha erst ab RX-V775 bzw. 777. Der 777 ist das Nachfolgemodell.


        Ich höre 4.0
        Hört sich einfach besser an.st:

        Kommentar


          #5
          Wo soll denn der Schwerpunkt liegen, Film oder Musik?
          Wer mich nicht lieb hat, muss noch an sich arbeiten.

          Kommentar


            #6
            Hallo,

            und vielen Dank erstmal. Also eines Mal vorweg, ich bin mir darüber im Klaren, dass mein ausgewähltes 5.1 Set von Teufel nicht optimal für die Musikwiedergabe ist. Schwerpunkt sind dabei tatsächlich auch meine Blu-Rays. Und weil Beamer und BR-Player im Wohnzimmer stehen, muss die Anlage auch dort hin. Meine Frau allerdings hat die innenarchitektonische Entscheidungskraft (beansprucht) und möchte möglichst unauffällige Boxen. Standlautsprecher fallen also flach.

            Anstatt nur so kleine Satelliten zu nehmen, konnte ich sie zu den Säulen-Lautsprechern überreden. Ich erhoffe mir davon mehr, also nur von einem kleinen Satellit und sie ist mit dem schlanken Design zufrieden. Welche Boxen ich mir in mein „Arbeitszimmer“ getauften Raum stellen werde, entscheide ich dann selbst! Aber das wird noch bis Oktober dauern…

            Zurück zu meiner eigentlichen Frage: Mich hatte vor allem erstmal interessiert, wie das Signal, das ja eigentlich aus 2 Kanälen besteht auf 5 aufgeteilt werden kann. Also vier würde ja noch Sinn ergeben, weil ich annehme, dass das Signal einfach gedoppelt wird. Aber 5 Lautsprecher und Stereo? – was passiert da? Und was wäre eurer Meinung nach das beste Set-Up einer 5.1 Anlage im Musik-Betrieb? 2.1, 4.1, 5.1?

            @Billy Idol: Gut zu wissen, dass die AVRs der Einsteigerklasse nicht so vielen Einstellmöglichkeiten bieten. Werde mir die genannten Yamahas mal ansehen.

            Und abschließend: Der Fokus liegt natürlich auf Filmen und nicht Musik. Meine Frau wird da aber keinen Unterschied machen und wenn sie Musik im Wohnzimmer will, dann wird es auch diese Anlage für sie herhalten müssen.

            VG

            Kommentar


              #7
              Gibt verschiede Möglichkeiten ein Stereo auf 5.1 zu verteilen.

              Einmal über das einfache doppeln auf die anderen LS.

              Dann gibt es auch noch das Dolby Pro Logic bzw. DTS Neo:6 wo aus einem Stereo ein Surround errechnet wird.
              Vereinfacht gesagt werden da die Rechts/Links Signale auf die Haupt-LS verteilt wird. Ein Monosignal auf den Center und die diffusen Signale auf die Back-LS.

              Oder auch über Simulationen wo da Orte/Räume nachgebildet werden.
              Soll einem das Gefühl geben in einem Konzertsaal oder einer Kirche zu sitzen.

              Letztlich Geschmacksache.

              Kommentar


                #8
                Zitat von Billy Idol Beitrag anzeigen
                AVR und Stereo ist kein Widerspruch.

                Jeder AVR kann 2.0, also normales Stereo, ist nur ein Knopfdruck.Hi

                Du muß ja nicht an alle LS das Signal ausgeben (mischen)..du kannst.

                Wie es gefällt.

                Man kann einfach alles konfigurieren.2.0, 2.1, 3.0, 3.1, 4.0, 4.1, 5.0,usw.(diese Funktionen sind nicht in Einsteiger AVRs zu finden!)
                Du kannst jeden LS einzeln mit EQ bearbeiten, die Lautstärke einstellen, das grafisch dastellen, einmessen usw.. Die BDA hat über 200 Seiten. :schreck:

                Bei Yamaha erst ab RX-V775 bzw. 777. Der 777 ist das Nachfolgemodell.


                Ich höre 4.0
                Hört sich einfach besser an.st:
                Hi,

                Was ich interessant fände wäre ein 5.2 Receiver mit echtem Stereo Ausgang für 2 Subs.

                Ich höre derzeit auch 2.0 über einen älteren, getunten AVR.

                LG
                Manfred

                Kommentar


                  #9
                  Auch für "nur Filme" tendiere ich mittlerweile absolut zu 2.0!

                  Center Lautsprecher klingen üblicherweise deutlich schlechter als ein Phantomcenter. Selbst mein Ambrose konnte ich damals von den Iroise unterscheiden...erst recht macht sich das bei kleineren Centern wie z.B bei den Nubert Sets bemerkbar...

                  Die hinteren LS kann man meist nicht ordentlich stellen (Abstand Hörplatz, Höhe über Sofa,...), zudem sorgen sie für mehr Reflektionen im Raum (vor allem über die Frontwand) was sich negativ auf den Klang auswirkt. Eine Raumskizze und Fotos wären hilfreich...

                  Einen Subwoofer ordentlich zu platzieren und nahtlos einzubinden grenzt an ein Wunder, die meisten schaden dem Klangbild mehr als sie dienen (Phasenverschiebung, Überschneidungen, Raummoden, usw.). Bald wirst du dann auch merken, dass es dröhnt und wummert, die Leute werden dir ein Antimode empfehlen was diesbezüglich super hilft aber dein Stereo Klang geht den Bach hinunter, deine Kosten erhöhen sich stets und du wirst nie zufrieden sein.

                  Lass dich nicht auf günstige AVR ein, ich habe alle Preislagen durchprobiert, vor 2000€ brauchst du nicht mit Musikhören anfangen, selbst 5000€ AVRs können das nicht richtig! Als Faustregel, kannst du stets den Preis durch die Anzahl der Kanäle teilen: ein 1000€ 7.1 AVR spielt so gut wie ein 250€ Stereoverstärker

                  Das gleiche für die Boxen, 6 Boxen für 1000€ spielen so gut wie 2 für 300€.

                  Such dir Boxen mit hohem Wirkungsgrad, dann brauchst du keine teuren Verstärker, schau dir dazu insbesondere mal die Cabasse Minorca an oder wenn es vom Budget her reicht die Bora, vielleicht gebraucht?

                  Wie sind denn deine Wände beschaffen? Beton oder Holz?
                  Dumpfer oder hellhörger Raum?

                  Poste mal Grundschnitt und Fotos...

                  Grüße
                  Flo

                  Kommentar


                    #10
                    Hey,

                    @Takler: Ganz großes Dankeschön! Das wollte ich ja eigentlich wissen.

                    Also auch wenn ich, wie gesagt, für Musik mir selbst so und so andere Lautsprecher zulegen werde, überdenke ich über das lange Wochenende nochmal meine Pläne für das Wohnzimmer.

                    Danke euch allen für die Denkanstöße!

                    Kommentar


                      #11
                      Hi!

                      Wende dich mal an Florat hier im Forum. Der hat schicke Säulen im Programm, die auch der Frau zusagen werden und gut klingen. Passende Center etc. hat er auch.

                      LG
                      Jörg

                      Kommentar


                        #12
                        Ich nochmal,

                        Falls es dann doch unbedingt ein 5.1 Set sein soll kannst du dich auch mal bei Cabasse umschauen, die haben mehrere Preisklassen und sehen schick aus...

                        Ansonsten, wären noch die KEF LS50 oder vll. die Nubert 313 "erwähnenswert", hauptsache du nimmst dann 5 gleiche LS!

                        Falls es jedoch 2 Standboxen werden sollen, müsste man die Rahmenbedingungen kennen, damit du keine Bassprobleme bekommst, oftmals ist es besser auf Kompaktboxen auszuweichen, schon allein wegen der Abstrahlcharakteristik.

                        Grüße
                        Flo

                        Kommentar


                          #13
                          Die Soundbar mit Woofer habe ich letztes Jahr auf der High End gehört, hat ganz schön Rabatz gemacht:

                          http://www.focal.com/de/238-dimension

                          War echt mehr als positiv überrascht...

                          Vielleicht ist das ja was für dich rost:

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von Flo2984 Beitrag anzeigen
                            Auch für "nur Filme" tendiere ich mittlerweile absolut zu 2.0!

                            Center Lautsprecher klingen üblicherweise deutlich schlechter als ein Phantomcenter.
                            Einen Subwoofer ordentlich zu platzieren und nahtlos einzubinden grenzt an ein Wunder,

                            Das gleiche für die Boxen, 6 Boxen für 1000€ spielen so gut wie 2 für 300€.

                            Such dir Boxen mit hohem Wirkungsgrad,
                            Flo
                            Ich zu 4.0:teach: . Wobei die 3+4 Ls vollwertige Ls sind.

                            @tajmahal

                            Ein Center ist, wie geschreiben "eigentlich" schlechter..ist eher was für das Kino. Ich selber habe es nicht hinbekommen den ordentlich einzupegeln.
                            Entweder war es zu leise oder zu dominant..muß man probieren.

                            Ein Sub einzubinden ist nicht einfach, um so besser die Front, um so unmöglicher wird das Unterfangen. Bei einer "08/15" Front von xyz jedoch kein Problem.

                            Faustformel 80-90% für die Ls, den Rest für den Rest.

                            Ganz wichtig, der Wirkungsgrad der Ls !
                            Wirkungsgrad sollte deutlich über 90 dB sein..So um die 93 dB und mehr..
                            Sonst wird das nix am AVR.

                            MfG

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von tajmahal Beitrag anzeigen
                              Zurück zu meiner eigentlichen Frage: Mich hatte vor allem erstmal interessiert, wie das Signal, das ja eigentlich aus 2 Kanälen besteht auf 5 aufgeteilt werden kann. Also vier würde ja noch Sinn ergeben, weil ich annehme, dass das Signal einfach gedoppelt wird. Aber 5 Lautsprecher und Stereo? – was passiert da? Und was wäre eurer Meinung nach das beste Set-Up einer 5.1 Anlage im Musik-Betrieb? 2.1, 4.1, 5.1?
                              Nochmal ins Detail, wenn du ein 2.0 (Stereo) Signal auf 5.1 mischt, ist es hin.

                              Das Problem ist der Center. Das gibt eine Schlammschlacht.
                              Der Center muß da "offline".

                              Bei Yamaha in der Oberklasse kannst du "Plattern" einstellen.
                              Für jede Quelle also z.B. DVD, Radio, usw. konfigurierst du das Ls Set..

                              Z.B. CD nur 2.0
                              Radio nur 4.0
                              DVD nur 5.1
                              USB nur 2.1

                              usw! ..das können wie gesagt nicht die Einsteiger AVRs.
                              Da genau informieren bzw. die BDA runterladen und nachlesen.


                              Mfg
                              Zuletzt geändert von Billy Idol; 02.05.2015, 21:01.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X