Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Trinaurales Hören: Eine neue Dimension!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    AW: Trinaurales Hören: Eine neue Dimension!

    Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
    Schön wäre es, wenn es so einfach wäre.

    Nur weil ich etwas mit einem Kopfhörer abhöre habe ich aber leider keinen Maßstab -
    Doch, genau den hast du. Nur muss dafür der Kopf als erstes sauber sein. Du musst dir dafür deine Gehirnwindungen von der fetten schlag mich tot und spreng mein Haus Vorstellung erstmal befreien, was bei dir alletrdings schwer wird.

    Vorher kannst du dich über einen KH überhaupt nicht unterhalten, deshalb bringt das nicht unbedingt jetzt Früchte.

    Gruß,
    Otwin
    Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

    Kommentar


      #32
      AW: Trinaurales Hören: Eine neue Dimension!

      Zitat von lotusblüte Beitrag anzeigen
      Das brauchst du nicht. Du mußt deinen Raum machen, klar, je nach Notwendigkeit. Und dann geht es ohne RE VOLVER direkt ins Konzert oder in den Jazz Keller und mit Trinaural kuckst du dich dann noch zusätzlich vernünftig um - also das, was man immer wollte, die Live Musik und mehr Bild dazu.

      Gruß,
      Otwin

      Hallo Otwin,

      wir reden eben aneinander vorbei.

      Du willst mir erklären, daß die Geithain originaltreu das wiedergibt, was man ihr an Futter gibt.

      Und ich will dir erklären, daß das Futter(die Futterqualität) und das eigene Gehör einem originalgetreuen Eindruck im Weg stehen können:zustimm:

      Schau, ich mach ja selber e bissel Krach: www.barrabaezz.de

      Nun habe ich natürlich immer meine eigenen records dabei und check ab was geht - direkt im Ohr meine eigene Gitarre usw.

      Und ich kann dir versichern - für mich hat es nicht geklungen wie live.

      Auch für meine Frau nicht,die dabei war.

      Das war von live sehr weit weg(insbesondere Sybillanten und Stimme) - hat mir im Falle der 901 aber trotzdem richtig mächtig Spaß gemacht.

      Du, ich hab siccher nicht die besten Ohrwatscheln der Welt und bin auch kein sonderlich schlauer Mensch -

      aber was ich kapiert habe ist -

      wir Menschen hören derart unterschiedlich - das ist ein Hammer.

      Ich mache öfter Workshops mit Kumpels, was dabei an Äußerungen rauskommt, wenn wir uns über die Abmischung ner neuen CD unterhalten ist echt krass.

      Der eine hätte gerne den Gesang lauter, der andere die Drums lauter, dem nächsten sind die Gitarren nicht fett genug und der übernächste sagt, besser hat er nie was gehört.

      Hm.

      Wie mache ich dir meine Situation jetzt am besten begreiflich.

      Eventuell so:

      Eine lineare Wiedergabe kommt bei mir als altersgeschädigten Ohrbehinderten (sind wir alle - frage die Ohrenärzte) nicht linear an.

      Daher ist es möglich - daß ich eine aufgepimpte Wiedergabe schon mal besser als live empfinde.

      Schau, dir gefiel bei Geithain supertoll beschrieben die Energie und Basswiedergabe und das Druckvolle.

      Für mich war das nicht genug Druck.

      Frag mal Franz, der hat meine vorvorvorletzte Anlage bei mir gehört im Vergleich welchen Wahnsinn ich mich da mit ner Tannoy Westminster aussetzte und wann ich beginne von Druck zu reden.

      Zu meiner Entschuldigung sei erwähnt, ich bin ein Rockfan.

      Sei froh, wenn du mit linearer Wiedergabe viel Spaß hast-
      das kann sich ändern, wenn du mal ein paar Jahre älter bist (unser Gehör verändert sich ziemlich mit der Zeit).

      Wie gesagt, ich wollte hier nicht rumkritisieren, sondern nur erklären, wie andere Blickwinkel zustande kommen können.

      Kommentar


        #33
        AW: Trinaurales Hören: Eine neue Dimension!

        Und was soll mir das jetzt sagen, Otwin?

        Ich will eines mal deutlich machen worum es mir eigentlich bei diesem Thema geht: Hier geht es um Trinaurales Hören. Mit welchen Lautsprechern man das realisiert, sollte erstmal egal sein. Um´s Prinzip geht es. Du machst hier aber gleich nebenbei noch Werbung für eine bestimmte Lautsprecher-Marke. Nicht, daß ich das an sich schon schlimm fände. Ganz im Gegentei, wer von was aus welchen Gründen auch immer, begeistert ist, soll das mitteilen. Enthusiasmus ist was sehr Schönes. Was nicht geht, ist aber, daß andere dabei mehr oder weniger abgewertet werden. Der Hörer kann und wird selbst vergleichend hören und das für sich bewerten.

        Ein Produkt steht für sich und sollte auch für sich dargestellt werden. Das habe ich bei Air schon schmerzlich vermißt. Immer diese Attitüde, die eigene Präferenz gegen andere Mitbewerber hervorzuheben, andere abzuwerten, so zu tun, als sei nur das eigene bevorzugte Produkt in der Lage, Bestmögliches abzuliefern.

        Ich sag´s nochmal deutlicher: Damit schadest du dem eigentlichen Ansinnen, Trinaural befördern zu wollen. Jedenfalls kommt das bei mir so an.:tschul: Und ich denke, nicht nur bei mir. Man ist schlecht beraten, ein Thema mit einem anderen zu verquicken.

        Gruß
        Franz
        Zuletzt geändert von Franz; 30.09.2010, 15:54.

        Kommentar


          #34
          AW: Trinaurales Hören: Eine neue Dimension!

          Da fällt mir ein:

          Nimm mal eine Test CD -
          laß 20-20000 hertz laufen.

          Da stellst du fest, manches hörst du laut, manches leise, manches gar nicht.

          Dann nimm nen EQ und drehe dran rum, bis du alles gleich laut hörst.(so wie es auch auf der CD drauf ist)

          Danach hörst du mit der Einstellung mal Musik.

          Du wirst ausflippen vor Begeisterung!

          Danach willst du von linearer Wiedergabe nichts mehr wissen.

          Ich kenne niemanden, dem das nicht so gegangen ist.

          :eng:

          Kommentar


            #35
            AW: Trinaurales Hören: Eine neue Dimension!

            Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
            Ich mache öfter Workshops mit Kumpels, was dabei an Äußerungen rauskommt, wenn wir uns über die Abmischung ner neuen CD unterhalten ist echt krass.

            Der eine hätte gerne den Gesang lauter, der andere die Drums lauter, dem nächsten sind die Gitarren nicht fett genug und der übernächste sagt, besser hat er nie was gehört.

            Werner, das ist ganz einfach. Ab ins klassische Konzert und Ruh ist. Fertig. Mehr gibt es da nicht. Wir führen sich erübrigende Diskussionen. Ein Top-Kopfhörer zeigt deiner Tannoy gemäß der Vorlage, was gegeben ist und was nicht und kein LS der Welt wird dir im selben Moment mehr von dem berichten, was auf dem Tonträger ist. Damit hast du dein nahestes mögliches Etwas. Alles andere ist Geschwurbel. Hier nicht fett genug und da so nicht und und und.

            Das sind deine persönlichen Vorlieben dann.

            Ich hab das KH System und ich seh, was eine Geithain von der zu grunde liegenden Softwareinformation umsetzt. Weil exakter als zuvor über den KH bekommst du es nicht, fertig, mehr ist es nicht. Und genau das ist so nahe drann, wie man nur drann sein kann.

            Dann hinsetzen und genau das ganz nahe genießen, was auf der Software drauf ist. Wenn man Orginalität mag, wohl gemerkt.

            Es soll allerdings Leute geben, die das gemalte Bild mehr Wert schätzen, als den gleichen Naturausschnitt live. Er gibt ihnen weniger, weil die persönliche Note des Malers nicht erscheint.

            Sound, lieber Werner, Sound, Sound und nochmals Sound. Wenn nicht viel, dann halt ein wenig.

            Von mir aus, ist doch okay.

            Gruß,
            Otwin
            Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

            Kommentar


              #36
              AW: Trinaurales Hören: Eine neue Dimension!

              Ab ins klassische Konzert und Ruh ist. Fertig. Mehr gibt es da nicht. Wir führen sich erübrigende Diskussionen.
              Da war ich in den 90ern ständig.

              Meine ganzen Flitterwochen waren eine 3 wöchige Konzerttour.

              Und sorry, wenn ich zu Hause derart mies Musik hören müßte, wie auf den Klassik Konzerten -
              hätte ich heute das Hobby Hifi nicht mehr!

              :mussweg:
              PS: GLeiches gilt für die unzähligen Rock Konzerte, auf denen ich war.

              Kommentar


                #37
                AW: Trinaurales Hören: Eine neue Dimension!

                exakter als zuvor über den KH bekommst du es nicht, fertig, mehr ist es nicht.
                Amen.
                Ich gebe auf:zwink:

                Kommentar


                  #38
                  AW: Trinaurales Hören: Eine neue Dimension!

                  Zitat von Franz Beitrag anzeigen
                  Ich sag´s nochmal deutlicher: Damit schadest du dem eigentlichen Ansinnen, Trinaural befördern zu wollen. Jedenfalls kommt das bei mir so an.:tschul: Und ich denke, nicht nur bei mir. Man ist schlecht beraten, ein Thema mit einem anderen zu verquicken.

                  Gruß
                  Franz
                  Franz,

                  Ich hab diesen Thread ins Leben gerufen, weil ich Eindrücke damit weiter geben möchte. Ob ich der Meinung bin, eine Geithain eignet sich für Trinaural besser als LS XY, mußt du einfach mir überlassen.

                  Ich bin nicht nur über Trinaural ins Bild gekommen, sondern über Geithain ins tonale Bild gekommen und dann zusätzlich zum Trinaural. Und weil für mich eine Geithain in der Art realitätsnah spielt, eigent sie sich für mich eher für das Trinaural, als ein LS, den ich bereits im Stereomodus tonal nicht akzeptiere.

                  Und wenn du das 10 mal so nicht unterschreiben kannst, so bist immer noch nicht du derjenige, der die anfänglichen Zeilen geschrieben hat, sondern ich. Und da liegt der Unterschied. Ich habe über meine Eindrücke geschrieben und das was mir Sinn macht bzw. am meisten. Ja, mir macht der LS dafür am meisten Sinn, der mir vorher bereits im Stereo das möglichst realistisch machbare Bild vermitteln konnte - dafür hab ich wieder meine Referenz dabei.

                  So einfach ist das.

                  Ob das für dich gleichsam so Gültigkeit hat oder nicht, spielt gar keine Rolle, weil es darum überhaupt nicht geht. Es geht nicht darum, mit was du eher, besser leben wolltest, sondern es geht um die von mir gewonnenen Eindrücke - denn aus dem Grund bin ich in dem Fall der Schilderer und nicht du.

                  Oder?

                  Gruß,
                  Otwin
                  Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

                  Kommentar


                    #39
                    AW: Trinaurales Hören: Eine neue Dimension!

                    Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen
                    Amen.
                    Ich gebe auf:zwink:
                    Ja, musst du auch in dem Moment, zu 10000%. Da nützt die hunderste Diskussion überhaupt gar nix. Per KH zeige ich dir, was Software seitig Sache ist und nicht, was deiner Stimmung und Gunst und Liebelei und was weiß ich entspricht - alles Bla Bla Bla bis ins Tausendest ohne Frucht.

                    Du brauchst einen richtig guten KH und damit kannste hören, was auf der Aufnahme ist und dann kannst du genau das vergleichen mit dem, was ein LS daraus macht.

                    Und glaub mir, in genau dem Punkt gibt es nicht einen einzigen Milimeter Spielraum an Diskussion. Genau da nicht. Wenn du das per KH nicht in ein Verhältnis bekommst, Pech gehabt, das konnten Tonmeister zu jeder Zeit.

                    Und deshalb dort keine Diskussion.

                    Gruß,
                    Otwin
                    Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

                    Kommentar


                      #40
                      AW: Trinaurales Hören: Eine neue Dimension!

                      Dein thread, Otwin. Mach, was und wie du das für angemessen findest.

                      Gruß
                      Franz

                      Kommentar


                        #41
                        AW: Trinaurales Hören: Eine neue Dimension!

                        Franz,

                        Ich hab kein Problem mit diesem Thread. Wenn einer der Meinung ist, zu viel Geithain Werbung, muss ich den enttäuschen.

                        Zu wenig bezüglich dieser Lautsprecher-Qualität. Ganz klar zu wenig Werbung. Da müsste noch viel mehr rein, weil die Teile irre gut sind und hier offenbar einem der ganz wenigen genialen Lautsprecher-Entwickler richtig große Würfe gelungen sind.

                        Und weißt du, warum noch weit mehr Werbung?

                        Ganz einfach! Weil es niemandem auf der Welt schadet, mit einer richtig gelungenen Wiedergabe in Berührung zu kommen, ganz im Gegenteil. Das wird nie jemand schaden, sondern nur gut tun.

                        Für so ein Produkt würde ich gerne Werbung machen, bis der Kessel kracht, weil man so etwas mit seinem Namen zehnmal unterschreiben kann, ohne hinterfragen zu müssen.

                        Meine ganz klare Überzeugung - da kannst was drauf lassen. Nicht bös gemeint.

                        Mach du für Silbersand Gespräch und Thema auf, wie du willst. Du wirst nie sehen, dass ich da reinhaue, nicht mal reinhauen möchte, selbst wenn ich von diesem Konzept nicht überzeugt bin.

                        Die Leser sind alle mündige Bürger und machen sich ihr eigenes Urteil.

                        Aber eines ist für mich amtlich, dafür mal auch bei Claus die kleinere aktive an der Naim Uniti. Für so ein Gesamteindruck und nicht mal teuer, kann man sich nur die Finger danach lecken, mein Lieber. Wenn das weit mehr Menschen wüßten, bräuchten sie sich nicht in der Labranda nach dem umzuschauen, was mit dem 5. Klangohr und der 105% Marke ausgezeichnet wird.

                        Ja, definitiv, für sowas, was Jochen Kiesler hier auf die Beine stellt, würde ich jederzeit meinen Namen hergeben, ohne wenn und aber. Genau so, wie für einen Top-KH.

                        Das ist mein Standpunkt in dieser Sache - da stehe ich zu, aber mit allem, was an mir ist.

                        Gruß,
                        Otwin
                        Mysphere 3.1 from 1989 to 2017

                        Kommentar


                          #42
                          AW: Trinaurales Hören: Eine neue Dimension!

                          Die Leser sind alle mündige Bürger und machen sich ihr eigenes Urteil.
                          Das unterschreib ich sofort.

                          Gruß
                          Franz

                          Kommentar


                            #43
                            AW: Trinaurales Hören: Eine neue Dimension!

                            Zitat von lotusblüte Beitrag anzeigen
                            Ja, musst du auch in dem Moment, zu 10000%. Da nützt die hunderste Diskussion überhaupt gar nix. Per KH zeige ich dir, was Software seitig Sache ist und nicht, was deiner Stimmung und Gunst und Liebelei und was weiß ich entspricht - alles Bla Bla Bla bis ins Tausendest ohne Frucht.

                            Du brauchst einen richtig guten KH und damit kannste hören, was auf der Aufnahme ist und dann kannst du genau das vergleichen mit dem, was ein LS daraus macht.

                            Und glaub mir, in genau dem Punkt gibt es nicht einen einzigen Milimeter Spielraum an Diskussion. Genau da nicht. Wenn du das per KH nicht in ein Verhältnis bekommst, Pech gehabt, das konnten Tonmeister zu jeder Zeit.

                            Und deshalb dort keine Diskussion.

                            Gruß,
                            Otwin
                            Das sehe ich völlig anders.
                            Und ich kenne eine Menge Toningenieure -

                            KEINER - nicht ein einziger - käme auf die Idee ein Mix oder ein Mastering mittels Kopfhörer zu fertigen.

                            Ich habe eine Menge großer Studios von innen gesehen:zustimm:

                            Was du zu Hause abhörst wurde zu 99,Periode 9% mit Lautsprechern abgehört und gefertigt.

                            :zwink:

                            Kommentar


                              #44
                              AW: Trinaurales Hören: Eine neue Dimension!

                              Ganz einfach! Weil es niemandem auf der Welt schadet, mit einer richtig gelungenen Wiedergabe in Berührung zu kommen, ganz im Gegenteil. Das wird nie jemand schaden, sondern nur gut tun.
                              Stimmt!

                              Und genau deswegen sind enthusiastische Berichte wichtig!

                              Weiter sorost:

                              Kommentar


                                #45
                                AW: Trinaurales Hören: Eine neue Dimension!

                                Zitat von Kellerkind Beitrag anzeigen

                                Was du zu Hause abhörst wurde zu 99,Periode 9% mit Lautsprechern abgehört und gefertigt.

                                :zwink:

                                also 100%! :teach:



                                bist du da sicher? (kennst du a l l e abhörstudios?)
                                ahoi flar



                                Kommentar

                                Lädt...
                                X