Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Trinaural im Garten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Trinaural im Garten

    Hallo Leutz,

    heute hat uns Jörg-Thomas Schlüter besucht. Das Wetter war supergut und so haben wir uns gedacht, man könne ja mal Trinaural im Garten probieren. Wir wollten ganz gerne wissen, wie sich die Behringer 2031A ohne Reflexionen im Raum schlagen. Gleich vorneweg. Klasse. Lautsprecher für dieses kleine Geld, dazu noch mit eingebauten Verstärkern, einfach klasse.

    Gesagt, getan. Zwei Behringer auf den Ständern in den Garten gestellt, drei Meter Abstand. Eine weitere 2031A in die Mitte auf einen Campingtisch mit Erhöhung durch Geo-Magazine. Mechanisch eingemessen, Netzkabel dran. Ausphasen nicht vergessen. Weiter gings mit dem Herausschleppen des Wandlers mit LS-Einsteller Lavry DA-10, dem Bongiorno Trinaural-Prozessor und, als Laufwerk, der Pioneer DVD 757. über die Verkabelung verlieren wir mal nicht viele Worte. Symmetrische Verkabelung zwischen dem Trinaural-Prozessor und den Lautsprechern, Adapter von XLR auf Cinch vom Wandler zum Prozessor, Optisch vom Pioneer zum Wandler.

    Über die Netzverkabelung im Garten reden wir jetzt mal lieber nicht.

    Eingeschaltet und....Kinnladensperre. Welch ein Unterschied zum Wohnzimmer. Ich möchte nur noch so hören. Keine Reflexionen, keine Bass-Moden. Einfach glockenklar Musik. Dazu der Trinaural Effekt. Ich möcht nicht mehr anders Musik hören. Ganz klar, es muss im Wohnzimmer in die Raumakustik investiert werden.
    Nun zur trinauralen Wiedergabe. So etwas von glockenklar auf aufgeräumten Bühnen. Jörg-Thomas hat keine Sekunde gebraucht, die Schönheit von Trinaural zu entdecken. Kein Mittenlautsprecher, der dich anbrüllt. Keine Überhöhung der Mitten. Einfach ein geschlossenes Klangbild mit einer Detail-Wiedergabe, die von einfachem Stereo anhand der Phantom-Schallquellen nicht geleistet werden kann.

    Wir haben Platten gehört, als würden wir sie zum ersten mal hören. Jörg-Thomas hatte seine SACD "Let it bleed" von den Stones dabei. Weiterhin hatte er Crosby, Stills, Nash and Young dabei. Wir haben fünf Stunden im Garten gehört, konnten gar nicht genug bekommen. So einige Platten hänge ich als Foto an.

    Musiktechnisch ging es durch quer durch den Gemüsegarten. Klassik, auch One-Point Aufnahmen, Weltmusik, Rock, Liedermacher usw.

    Ich verfolge ja die Diskussionen in verschiedenen Foren und kann nur mit dem Kopf schütteln, wenn ich Statements höre, dass ja mal wieder alles mögliche nicht sein kann. Immer von denen, die noch nie trinaural gehört haben. Leute, mal einen ernsthaften Tipp. Macht euch bitte nicht lächerlich. Trinaural ist kein Teufelswerk, sondern reine Physik. Man kann jetzt vielleicht sagen, dass es einem selbst zu teuer ist oder der mittlere Lautsprecher vor dem Fernseher stehen würde. Alles OK. Aber bitte kommt nicht auf die Idee, Trinaural seine Qualitäten absprechen zu wollen. Der Unterschied von Trinaural zu Stereo ist mindestens Mercedes S Klase zu VW Golf.

    Lieber Claus Bücher. Danke, dass du so die Nase im Wind hast.

    Anbei ein paar Bilder als Eindruck vom Nachmittag.

    Grüßle vom Charly
    Angehängte Dateien
    Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung
    Bin überzeugter Agnostiker
    Wohnort: Obertraubling bei Regensburg

    #2
    AW: Trinaural im Garten

    Wir haben auch noch ein paar Bildchen mehr gemacht.

    Grüßle vom Charly
    Angehängte Dateien
    Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung
    Bin überzeugter Agnostiker
    Wohnort: Obertraubling bei Regensburg

    Kommentar


      #3
      AW: Trinaural im Garten

      Hier noch ein paar gehörte CDs

      Grüßle vom Charly
      Angehängte Dateien
      Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung
      Bin überzeugter Agnostiker
      Wohnort: Obertraubling bei Regensburg

      Kommentar


        #4
        AW: Trinaural im Garten

        Hallo Charly,

        sag mir Bescheid, wenn du die nächste Trinaural-Fete bei dir im Garten abhältst. Da wäre ich gern mal dabei, wollte immer schon mal euch in Regensburg besuchen. Muß ne schöne Gegend sein - und anregende Gespräche mit feiner Musik im Garten, so ganz frei von Reflexionen, muss bestimmt eine ganz tolle Sache sein. Vom Wetter her wird es wohl ab Mai möglich sein, oder?

        Gruß
        Franz

        Kommentar


          #5
          AW: Trinaural im Garten

          Hallo Franz,

          ich würde dir empfehlen, früher vorbei zu kommen. Jetzt z.B. ist der tolle Weihnachtsmarkt auf Schloß Hexenagger.

          Grüßle vom Charly
          Die Welt ändert sich durch deine Taten. Nicht durch deine Meinung
          Bin überzeugter Agnostiker
          Wohnort: Obertraubling bei Regensburg

          Kommentar


            #6
            AW: Trinaural im Garten

            Charly, muß mal schauen, ob ich noch ein paar freie Tage am Stück kriegen kann. Überstunden hab ich ja genug angesammelt, könnte dieses Jahr also noch klappen. Ich geb dir dann mal Bescheid, wann es terminlich bei mir ginge. Ich würd mich jedenfalls sehr darüber freuen, euch mal vor Ort wiederzusehen.

            Gruß
            Franz

            Kommentar


              #7
              AW: Trinaural im Garten

              Hallo,


              also das sieht ja rattenscharf aus die Dreikanalwiedergabe im Garten.Sachen gibts !

              Kommentar


                #8
                AW: Trinaural im Garten

                Hallo Charly und Franz,


                ich würde dir empfehlen, früher vorbei zu kommen. Jetzt z.B. ist der tolle Weihnachtsmarkt auf Schloß Hexenagger.
                Den Besuch würde ich euch beiden auch empfehlen,unter anderen auch deshalb,weil der gute alte Claus bald Geburtstag hat.:D:D


                Gruss

                Claus

                Kommentar


                  #9
                  AW: Trinaural im Garten

                  Hallo Claus,

                  sollen wir dir eine handgefertigte Glasperle auf dem Weihnachtsmarkt erstehen? Oder sollen wir dir einen heißen Glühwein per Express schicken??

                  Grüßle von der Audiohexe

                  sigpic


                  Und nun verstand ich es, das Geheimnis der Musik, ich verstand, warum sie allen anderen Künsten so turmhoch überlegen ist: Es ist ihre Körperlosigkeit.
                  Wenn sie sich einmal von ihrem Instrument gelöst hat, dann gehört sie wieder ganz sich selbst, ist ein eigenständiges freies Geschöpf aus Schall, schwerelos, körperlos, vollkommen rein und in völligem Einklang mit dem Universum.
                  (von Walter Moers)

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X