Thema: AKG 812 Test.
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1506  
Alt 18.04.2018, 01:49
Truesound Truesound ist offline
 
Registriert seit: 29.07.2011
Beiträge: 4.009
Standard

Zitat:
Zitat von Nomax Beitrag anzeigen
@True......meinte ganz was anderes damit.....nichts zu Hause einpegeln.....es sind schon fix vorprogramierte Hörkurven und auch Speaker Setups vorinstalliert...abgespeichert....und diese sind schon mehr als zufriedenstellend....und übertreffen jeder mir bekannte Crossfeed Schaltung von Spl/Meier/Nat etc etc

NOMAX
Der Vorgang beim Emulieren ist folgender:
Es wird ein Signal über Lautsprecher abgespielt und dieses wird mit den in die Ohren gesteckten Mikrophone aufgenommen. Danach wird -immer noch die Mikrophone im Ohr steckend der Kopfhörer aufgesetzt und dann wird über diesen ein Signal abgespielt und aus diesen beiden Signalen wird dann die Korrektur und die Emulation der Lautsprecherabhörsituation emuliert und so hat man auch Unterwegens über Koprhörer immer die Akustik seines oder eines guten Masteringsstudio auf dem Kopf....


Die Intention von Sonarworks ist es ja mit ihren Angebot des individuell vermessenen Kopfhörers und dessen DSP Korrektur unter Kopfhörer einen bis auf 1dB geraden Frequenzgang auf den Ohren zu haben..es bleibt aber eine eine reine Frequenzgangkorrektur ohne weitere Emulationen einer realen Lautsprecherabhörsituation.
Es soll damit nur zuverlässig erhöhrt werden ob die Aufnahme tonale Auffälligkeiten hat die so nicht gut sind....
Es bleibt aber ein typischen Hören unter Kopfhörer mit Sonarworks, während man über Smyth Realiser in der Art der Wiedergabe verblüffend dicht an die damit emulierte Lautsprechersituation kommt was auch sehr interessant ist.

Natürlich kann man da aus Spass an der Freude sonst was für Presets bauen oder eigene Emulationen und so öfter mal das Preset wechseln und hat so eine klangliche "Abwechselung"/Veränderung das geht natürlich auch....

Für mich persönlich ist es aber wichtig das ich gesichert weiss das das was ich da höre auch dem Inhalt der Aufnahme tatsächlich entspricht und nicht eine Effekt des Wiedergabeequipments ist...bzw. unter den ganzen Presets muss ich ein Preset zumindestens gesichert haben das sauber genug für die Tonbearbeitung arbeitet...und so ein Preset erstellt man am besten an Orten wo was die Abhörsituation und Raumakustik angeht an allen "Registern" gezogen werden konnte....

Grüße Truesound
__________________
Wer in Zukunft nur noch mit der Maus wild herumklickt und irgend etwas erzeugt, von dem er garnicht wissen will, wie es zu Stande kommt, ist leider nur ein Anfänger in einer Welt, in der alles schon einmal da war -auch Fachleute. (Karl-Hermann von Behren)

Geändert von Truesound (18.04.2018 um 02:04 Uhr).
Mit Zitat antworten