open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Privatforen > Harley und HiFi
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

Harley und HiFi Hier ist das Privatforum von Guido

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10.03.2019, 13:45
shovelxl shovelxl ist offline
Rechts ist Gas
 
Registriert seit: 29.10.2016
Beiträge: 2.309
Standard Telos Quantum Noise Resonator

Moin zusammen

Mal wieder eine bemerkenswerte Erkenntnis mit so nicht erwarteten Ausgang:

Generell habe ich hier bei mir ja kein Problem mit Strom.
3 RWE im Umfeld von 20km und keine Industrie im näheren Umfeld.
Im Grunde in allen Lebenslagen kein Thema.
ABER:
Bei gehobenem Pegel mit mehreren, hektischen Hochtönen, gab es eine Art "verschlierung", die mich etwas nervten.
Hier probiere ich schon seit weit vor den aktuellen Strom/Erdungs/Turmalin Diskussionen rum.
Mit Kabeln, Geräten, Hilfsmitteln.
Eine doch hörbare Linderung brachte ein Netzkabel von MuSiGo, Reinslber.
Vorhergesagt hatte ich hier nie großartig Unterschiede im Netzkabel gehört.
Dieses beruhigte die besagte Scenerie schon hörbar.
Aber irgendwie war ich noch nicht zufrieden mit dem Ergebnis.
Ich war bis gestern noch kurz davor mir einen "Stromwäscher" testweise zuzulegen, a la Isotek & Co.

Gestern Abend haben wir eine nette Grillrunde bei mir, woran auch Jürgen (Shakti) mit seiner besseren Hälfte teilnahm.
Da er die Telos Quantum Noise Resonator betreibt und ich ihn dazu auch bereits interviewt hat...wurde diese mal eben eingepackt und ich habe sie zwischendurch mal schnell in die ankette integriert.
Kleines Kästchen, Stromanschluss dran, 2 Erdungskabel am Gerät angeschlossen (stabile Terminals) und einmal am Pre (Chinch) und einmal am Amp (Chinch) angeschlossen.
So lief es erst mal so vor sich im Hintergrund rum, nicht weiter drüber nachgedacht (viele Gespräche haben abgelenkt)
Nach dem Essen, wir haben es fast vergessen, traf man sich doch am Hörplatz um gezielt mal reinzuhören.
Jeder hat so seine Aufnahmen, in denen jeder die Veränderungen in der Anlage besser wahr nimmt.
Eben jene "Problemkinder" zu den vorne erwähnten Scenarien aufgelegt...

Dat Ding funktioniert!

Diese, ich nenne sie mal störende Artefakte, waren weg.
Die gesamte Performance hat gewonnen, Bässe leicht knackiger, alles aufgeräumter.
Nicht so marginal, wie schon zuvor bei anderen Lösungen, es waren hier sofort merkliche Verbesserungen.
Dies haben 3 Personen gleichzeitig so gehört.
Nach mehrfachem wechseln kam irgendwann die Frage zwischendurch, ob er jetzt eingesteckt ist oder nicht, wo ich mich dann dummerweise selber vertan habe (ich saß nicht vor der Anlage) und meinte, er wäre an.
Ein Probanten sagte, es klingt jetzt schlechter.
Beim Kontrollblick...Uups...war doch nicht eingesteckt!
Quasi war das der vereinfachte Zufallsblindtest.
Kleines Gerät, sehr große Wirkung.
Und das mit einem einfach Kabel für die Erdung, welches ich für meine Motorräder verwende, eines der beiden Kabel wurde sogar nur provisorisch um einen Chinch gewickelt!
Nun werden erst mal ordentliche Kabel gebaut!

Dazu muss man auch sagen, dass Jürgen bemerkte, der Strom ist hier so unauffällig, dass das Gerät nichts bringen würde.
Probieren geht eben doch über studieren.

Klein aber oho und macht irgendwas richtig.
Klarer, merklicher Zugewinn in der Kette mit minimalstem Aufwand!
Vielen Dank Jürgen, für die Erkenntnis!

Vielleicht mag ja noch einer der anderen Probanten dazu was schreiben.

Gruß
Guido
__________________
...mehr Senf...
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.03.2019, 14:06
Andi Andi ist offline
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 1.145
Standard

Moin Guido,

ich hatte den lange in meiner Anlage integriert, nun mit den TMR Kabeln und Filtern ist er über. Kann aber aus der Erinnerung sagen, dass Deine Beschreibungen auch bei mir zu vernehmen waren. Meiner hat allerdings keine Erdungsanschlüsse, dafür ist es einer von Subbase Audio mit Refine Behandlung und Feinsicherung.

VG Andi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.03.2019, 14:23
Skuddy54 Skuddy54 ist offline
 
Registriert seit: 19.07.2016
Beiträge: 951
Standard

Moinsen,

Obacht lieber Guido!
Du hast den GNR: GROUNDING NOISE REDUCER.

Andi meinte sicher den QNR: QUANTUM NOISE RESONATOR

bei deinem Gerät "verbessert" der Telos die Masse,
bei Andi hat er den Strom bereinigt.

(sorry für die Termini, ich bin technischer Laie)

Liebe Grüße
Thomas
__________________
Die Musik hat eine wunderbare Kraft, in einer unbestimmten Art und Weise die starken Gemütserregungen in uns wieder wach zu rufen, welche vor längst vergangenen Zeiten gefühlt wurden. - Charles Darwin (1809 - 1882)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.03.2019, 14:27
Andi Andi ist offline
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 1.145
Standard

Moin Thomas,

danke für die Aufklärung. Da ich den GNR nicht kenne, war es mir nicht aufgefallen, hatte mich nur über die Erdungsanschlüsse gewundert. Scheinen aber von den klanglichen Auswirkungen schon sehr ähnlich zu sein.

VG Andi

Geändert von Andi (10.03.2019 um 14:31 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.03.2019, 15:56
jkorn jkorn ist offline
 
Registriert seit: 12.06.2011
Beiträge: 1.093
Standard

Hallo,
Ich war im ersten Moment auch leicht irritiert, da wohl eine kleine Verwechslung vorlag.

Über den Sieveking Quantum Noise Resonator wurde ja auch schon hier etwas berichtet.

https://www.open-end-music.de/vb3/sh...ad.php?t=13935

Ich möchte das Gerät nicht missen und habe in der letzten Zeit auch noch mit verschiedenen Netzkabeln verglichen.

Jürgen
__________________
Windows 10PC ,Roon ,jplay7, fidelizer 8.4pro,Habst Ultra III USB. Singxer-SU-1 solidcore modifiziert ,Sugden DAC 4, Auralic Taurus Vorverstärker ,Plinius P8 Endverstärker. Audium Comp 3 Lautsprecher/Sunfire Atmos. Kuzma Stabi/Stogi/S,TAD Excalibur Black,Musical Fidelity MX Vinyl. Hifimann Ananda, Denon 9200,Lehmann Black Cube mit Upgrade, Neotech 1220, Anticables,Wired Audio Conductors Strom,Digital und NF, HMS Suprema,Fortissimo,bfly, Audiophil Schumann Generator, Quantum Noise Resonator
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.03.2019, 19:36
shovelxl shovelxl ist offline
Rechts ist Gas
 
Registriert seit: 29.10.2016
Beiträge: 2.309
Standard

Thomas hat natürlich recht, es ist der GNR mit den 2 Erdungsanschlüssen!
Danke Dir für Deine Info!
__________________
...mehr Senf...
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 10.03.2019, 19:44
Andi Andi ist offline
 
Registriert seit: 21.03.2013
Beiträge: 1.145
Standard

Zitat:
Zitat von jkorn Beitrag anzeigen
Hallo,
Ich war im ersten Moment auch leicht irritiert, da wohl eine kleine Verwechslung vorlag.

Über den Sieveking Quantum Noise Resonator wurde ja auch schon hier etwas berichtet.

https://www.open-end-music.de/vb3/sh...ad.php?t=13935

Ich möchte das Gerät nicht missen und habe in der letzten Zeit auch noch mit verschiedenen Netzkabeln verglichen.

Jürgen

Moin Jürgen,

und zu welchem Ergebnis bist Du bei den Kabeln gekommen? Habe meinen, bis zum Abbau, immer mit einen MuSiGo PC 3 betrieben.

VG Andi
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 10.03.2019, 19:47
shovelxl shovelxl ist offline
Rechts ist Gas
 
Registriert seit: 29.10.2016
Beiträge: 2.309
Standard

Auf Anschlusskabel soll das Teil merklich reagieren.
Auch hier werde ich noch etwas experimentieren.
Die Erdungskabel baue ich noch aus Mix Reinsilber/hochreinem Kupfer im Teflonröhrechen.
__________________
...mehr Senf...
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 10.03.2019, 22:25
jkorn jkorn ist offline
 
Registriert seit: 12.06.2011
Beiträge: 1.093
Standard

Zitat:
Zitat von Andi Beitrag anzeigen
Moin Jürgen,

und zu welchem Ergebnis bist Du bei den Kabeln gekommen? Habe meinen, bis zum Abbau, immer mit einen MuSiGo PC 3 betrieben.

VG Andi
Ich hab festgestellt, dass sich die Qualität des Netzkabels bemerkbar macht, und auch der jeweilige „klangliche Charakter“ .

Jürgen
__________________
Windows 10PC ,Roon ,jplay7, fidelizer 8.4pro,Habst Ultra III USB. Singxer-SU-1 solidcore modifiziert ,Sugden DAC 4, Auralic Taurus Vorverstärker ,Plinius P8 Endverstärker. Audium Comp 3 Lautsprecher/Sunfire Atmos. Kuzma Stabi/Stogi/S,TAD Excalibur Black,Musical Fidelity MX Vinyl. Hifimann Ananda, Denon 9200,Lehmann Black Cube mit Upgrade, Neotech 1220, Anticables,Wired Audio Conductors Strom,Digital und NF, HMS Suprema,Fortissimo,bfly, Audiophil Schumann Generator, Quantum Noise Resonator
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12.03.2019, 20:14
Skuddy54 Skuddy54 ist offline
 
Registriert seit: 19.07.2016
Beiträge: 951
Standard

Moinsen,

doch (anscheinend) so wenige die die Telos Geräte besitzen, oder getestet haben?

So schnell wie die Geräte auf dem Gebrauchtmarkt wieder weg sind (falls mal überhaupt ein Gerät dort erscheint) scheinen sie sehr begehrt zu sein.

Wäre toll wenn hier noch mehr Erfahrungsberichte gesammelt werden.

viele Grüße
Thomas
__________________
Die Musik hat eine wunderbare Kraft, in einer unbestimmten Art und Weise die starken Gemütserregungen in uns wieder wach zu rufen, welche vor längst vergangenen Zeiten gefühlt wurden. - Charles Darwin (1809 - 1882)
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sieveking Quantum Noise Resonator jkorn Ungesichertes Audio-Wissen 10 05.03.2019 11:01
Biete Telos QNR acci Bazar - Audiogeräte und Zubehör 0 16.02.2019 08:57
Infinity Quantum Qa in Nussbaum dcmaster Bazar - Audiogeräte und Zubehör 2 05.08.2017 17:48
Tara Labs Space & Time Quantum II Matt Trakker Bazar - Audiogeräte und Zubehör 1 05.02.2017 18:33
Helmholtz-Resonator 89 Hz matze81479 Elemente zur Optimierung der Raumakustik 4 31.03.2011 20:55



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de