open-end-music-professional  

Zurück   open-end-music-professional > Audiophile Kopfhörer > KH - Kopfhörer - Testberichte & Rezensionen
Startseite Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Alle Foren als gelesen markieren

KH - Kopfhörer - Testberichte & Rezensionen Hier können Forenteilnehmer ihre Kopfhörer Hörerfahrungen einstellen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29.10.2019, 19:08
fidelio fidelio ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.10.2015
Beiträge: 1.082
Ausrufezeichen Test RAAL REQUISITE SR1a

Hallo zusammen,

meinen neuen (und zugegebenermaßen auch etwas längeren ) Testbericht zum RAAL REQUISITE SR1a findet ihr ab sofort auf Musicalhead unter: https://musicalhead.de/2019/10/29/te...equisite-sr1a/

Ich wünsche euch natürlich wie immer gute Unterhaltung.

Lieben Gruß
Wolfgang
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RAAL 1.jpg
Hits:	67
Größe:	92,6 KB
ID:	23668  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RAAL 2.jpg
Hits:	63
Größe:	129,9 KB
ID:	23669  Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	RAAL 3.jpg
Hits:	57
Größe:	113,3 KB
ID:	23670  
__________________
Meet the Musicalhead.de

Geändert von fidelio (29.10.2019 um 19:25 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.10.2019, 19:41
Knuubs Knuubs ist offline
 
Registriert seit: 01.03.2018
Beiträge: 19
Standard

Hallo Wolfgang,
das ist ein würdiger Testbericht für diesen Ausnahmehörer!

Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, wie will man diese komplexen und vielschichtigen Klangeindrücke adäquat beschreiben? Ich finde, dass das Dir wunderbar gelungen ist.

Ich kann nur jedem KH oder auch LS Hörer empfehlen, sich diesen Kopfhörermonitor anzuhören, sofern noch nicht geschehen. Er ist es absolut wert!

Viele Grüße
Alex
__________________
KH: Sonoma M1, Diana Phi, HD 800S, HD 650, iSine 10, Mobius, MDR-1ADAC, Listen Wireless
KHV: HDV 820, SE 100, Groove
LS: Genelec Studio Monitor
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.10.2019, 19:58
LOSAMOL LOSAMOL ist offline
 
Registriert seit: 28.01.2016
Beiträge: 551
Standard

Sachen gibt's 🤗

Servus Wolfgang, danke für die Info!

40W an der uniti atom sind ein laues Lüftchen, gegen meinen XS2 + externen Netzteil. Ich weiß auch nicht warum Naim halbfertige Produkte ausliefert, welche erst mit einem externen Netzteil so richtig gut funktionieren...

Schade, keinen Bass für meinen Musikgeschmack, so wie mein Empyrean, der Kopfhörer wurde mich sonst brennend interessieren.

Lg. Christoph
__________________
Hifiman HE-4 * AKG 812 made in austria+Mesh * MEZE EMPYREAN * Naim Headline + Teddy Pardo PSU * Audeze Mobius + FIIO Q5s + Huawei M5Pro
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.10.2019, 20:37
fidelio fidelio ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 18.10.2015
Beiträge: 1.082
Standard

@Losamol:

Hallo Christoph,

diesen Vergleich habe ich natürlich ebenfalls schon angestellt (siehe Bild)

Wenn du den RAAL tatsächlich mit einem XS2 + Cap betreiben kannst, würde ich mir das an deiner Stelle vielleicht noch überlegen und mir den SR1a einmal in aller Ruhe daheim anhören.

Denn der EMPYREAN übertrifft den SR1a lediglich hinsichtlich des Bassvolumens. In allen anderen (Bass-) Kriterien hat der MEZE zweifellos das Nachsehen.

Lieben Gruß
Wolfgang
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Raal & Meze.jpg
Hits:	43
Größe:	137,5 KB
ID:	23671  
__________________
Meet the Musicalhead.de
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.10.2019, 21:07
Deichgraf Deichgraf ist offline
 
Registriert seit: 15.04.2013
Beiträge: 668
Standard

Hallo Wolfgang,

diesmal hast Du Dich - glaube ich - selbst übertroffen.
Ein toller, sehr spannend zu lesender und vor allem sehr ausführlicher Bericht über den RAAL.
Da liest man von der ersten Zeile Deine absolute Begeisterung für diesen Ohrlautsprecher raus.
Ich bin fest davon überzeugt, dass dies ein echter Ausnahmekopfhörer ist, aber ich werde ihn mir wohl nie anhören.
Und wrum?
Ich hab‘ Schiss...!
Davor, dass ich süchtig danach werde, nachdem ich dieses Sahneteil gehört habe.
Und dann wieder einmal alles umrödeln muss.
Wenn er sich doch bloß mit einem „herkömmlichen“ KHV antreiben liesse...
Ach Wolfgang: Du machst es und wieder mal schwer...

...aber mach‘ weiter so!

Schönen Gruß von hinterm Deich
Carsten
__________________
PS Audio P3, Ayon CD-10 II Signature , AudioValve Solaris, Abyss AB 1266 Phi TC mit JPS SuperConductor, Hifiman HE1000 V2 mit Cardas Clear und Lavricables Master Silver, PS Audio AC12, HMS Suprema Netz- und XLR-Kabel.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.10.2019, 22:38
Tuner Tuner ist offline
 
Registriert seit: 15.03.2019
Beiträge: 211
Standard

Hallo Wolfgang

Das war mal wieder ein exzellenter Bericht und Test von Dir , von allen Seiten ausführlich beleuchtet,,,,klasse.

Ich konnte den KH ja auf der Audiovista auch mal hören, toll.

Er gehörte zu den 3 KH Anlagen, die mir dort am besten gefallen haben.

Klar,,,,für Bassfetischisten ,,,,da könnte eine kleine Nuance fehlen.
Das wird aber durch andere Spitzenleistungen wett gemacht.

Aber:
Da diese Art der KH Wiedergabe ein neues Feld ist , glaube ich sogar , das dort noch gute Entwicklungschritte möglich sind.

Andere Flagschiff Typen, glaube ich, sind quasi ausgereizt.

Das heißt es wird und ist spannend im neuen KH Wiedergabefeld

Schöne Grüsse. Klaus
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.10.2019, 00:20
Nomax Nomax ist offline
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 9.768
Standard

@Klaus...ausgereizt ist noch lange nichts....machbar und möglich wäre vieles...jedoch die meisten scheitern daran das sie nicht mal im Stande sind ihre einfachsten Hausaufgaben zu erledigen

NOMAX

PS.......und spannend und hinter dem Ofen hervorlocken werden uns in Zukunft nur mehr die Hersteller die an die Grenzen des Machbaren gehen oder wo man den Mut zu Neuen/zum anders sein erkennt,alles andere im Hochpreissegment über 3000 Euro....ab in die Tonne
__________________
GREATEST HEADPHONE GURU FROM EUROPE and INITIATOR OF MYSPHERE 3.1

Geändert von Nomax (30.10.2019 um 00:44 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.10.2019, 02:04
Fledermaus Fledermaus ist offline
 
Registriert seit: 13.08.2014
Beiträge: 321
Standard Test RAAL Requisite SR1A

Hallo Wolfgang,


und wieder einmal hast Du einen wirklich herausragenden und dieses mal auch sehr umfangreichen Testbericht über einen Ausnahmekopfhörer abgeliefert. Man könnte fast meinen Du hast hier eine Diplom-Arbeit geschrieben. Auf jeden Fall ist es richtig, daß Du Dir ausreichend Zeit gelassen hast und und somit auch zu einem fundierten substantiellen Ergebnis gekommen bist. Du sprichst hier von einigen Superlativen und wenn ich ihn nicht selbst auf der AudioVista mehrmals ausführlich gehört hätte, würde ich sagen, Du übertreibst etwas. Aber bei meinen Hörtests wurde ich so von diesem Hörer überzeugt, daß ich Dir nur in allen Punkten zu 100% zustimmen kann.

Dieser Hörer ist nicht nur eine andere Herangehensweise an das Schallwandlerprinzip, sondern er ist einfach ein Quantensprung in der Entwicklung der Kopfhörer. Er erzeugt ein so freies räumliches vom Hörer losgelöstes Klangbild das einen schon begeistern kann. Du beschreibst es ja mit einem Lautsprecher Setup im Nahfeld recht treffend.
In dieser Liga gibt es nur drei Hörer: diesen RAAL, den Mysphere und den Mallach Elektrostaten-Prototyp. Alle anderen Kopfhörer sperren die Töne mehr oder weniger in das Gehäuse ein und schaffen nicht so ein luftiges losgelöstes Klangbild.
Und gegenüber dem Mysphere hat er bezüglich der Basswiedergabe ganz klar die Nase vorn, das ist einfach phänomenal und wird allenfalls noch vom Mallach übertroffen. Aber Mallach gibt es nicht in Serie und die Kostenschätzung liegt auch bei 10 000,-€ und dazu kommt noch der Mal Valve head amp five für 15 000-,€. Also auch kein billiges Vergnügen wenn es ihn dann mal geben sollte. Der RAAL benötigt zwar auch eine Endstufe mit 2X100 bis 2X150 W, aber die ist bei vielen Kpfhörer Freunden ohnehin vorhanden, weil die meisten ja auch ein Stereoanlage haben.
Wolfgang, mich würde noch interessieren, wie dieser Schiit Verstärkerprototyp (WELTENHEIM) aufgebaut ist. Der war ja relativ klein und leicht, so daß ich vermute die haben da ein Schaltnetzteil eingebaut.
Vielleicht kannst Du wenn sie den Schleier des Geheimnisses lüften, darüber noch berichten. Der einzigste Nachteil den ich sehe ist der, daß man ihn nie, egal was man kunstruktiv noch anstellt, an einen mobilen Digital Audio Player anschließen kann. Denn 5 A Strom kann keiner liefern.
Nochmals vielen Dank Wolfgang für die große Mühe die Du Dir gemacht hast.


viele Grüße


Hans

Geändert von Fledermaus (30.10.2019 um 02:07 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 30.10.2019, 09:48
maasi maasi ist offline
 
Registriert seit: 28.12.2008
Beiträge: 1.611
Standard

Hallo Wolfgang,

es ist immer wieder ein Genuss, Deine Reviews zu lesen.

Und mit dem RAAL SR1a hast Du dieses Mal ja auch wohl einen absoluten Ausnahme-KH getestet. Nach den Voreindrücken von Tom (> http://www.open-end-music.de/vb3/sho...2&postcount=33), dessen Hörgeschmack ich kenne und teile, und dem was Du mir bei den Westdeutschen Hifi-Tagen bereits kurz zum RAAL verraten hast, habe ich schon geahnt, in welche Richtung Deine Eindrücke gehen werden.

Für meinen Hörgeschmack würde der RAAL wohl passen wie die Faust auf´s Auge. Ich liebe einfach eine räumlich stimmige und luftige Musikwiedergabe, bei dem alle Details der Aufnahme präsentiert werden. Beim Bass ist mir Qualität viel wichtiger als Quantität. Nur weil ich dafür vorrangig meine Lautsprecheranlage habe, kann ich mich beim RAAL gerade noch zurückhalten.

VG Uli

P.S:
Bei www.musicalhead.de müsste die KH-Top 10 mal aktualisiert werden.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 30.10.2019, 10:04
LOSAMOL LOSAMOL ist offline
 
Registriert seit: 28.01.2016
Beiträge: 551
Standard

Zitat:
Zitat von fidelio Beitrag anzeigen
Wenn du den RAAL tatsächlich mit einem XS2 + Cap betreiben kannst, würde ich mir das an deiner Stelle vielleicht noch überlegen und mir den SR1a einmal in aller Ruhe daheim anhören.
Servus Wolfgang, Mensch, komm hör auf, ich weiß genau wie du das meinst. Schlecht geschlafen habe ich bereits heute Nacht.

Ich hatte schon meinen geliebten Hifiman HE6 direkt hinten an den LSP Ausgängen angestöpselt. Ich kenne das Gefühl, die Power, und vorallem die Kontrolle über die Elektronik meiner Naim Sachen, welche die "bösen Geister" aus einem Kopfhörer vertreiben.Mir Depp war immer nur die Umstöpselerei mit meinen LSP zu blöd, deshalb habe ich Depp den HE6 vor 5 Jahren verkauft.

Meine Hörposition mit Kopfhörern ist ca. 45° nach Hinten geneigt, mein Kopf liegt dabei permanent am Polster auf, eine handbreit Luft nach hinten ist von meinen Ohrmuscheln aus, könnte knapp werden mit dem "Serben".

SRB = nicht in der EU. Wenn das Teil nicht durch den Zoll schlüpft, wirds sau teuer am Schluß. Kenne ich von Teddy Pardo aus Israel.

Und bis hier in D mal ein Vertrieb aus den Puschen kommt...

Na mal sehen. Vielen Dank nochmal für deine Vorstellung des Raal. Lg. Christoph
__________________
Hifiman HE-4 * AKG 812 made in austria+Mesh * MEZE EMPYREAN * Naim Headline + Teddy Pardo PSU * Audeze Mobius + FIIO Q5s + Huawei M5Pro
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
RAAL SR1a fidelio KH - Kopfhörer (Full Size) 82 01.12.2019 15:52
Raal Ribbon SR1A macht dem Abyss 1266 TC den Platz streitig? Tekunda KH - Kopfhörer (Full Size) 64 18.08.2019 13:23
AKG 812 vs. HD 800 Test. patrykb KH - Alles Mögliche um Kopfhörer 28 25.08.2018 18:12
AKG 812 Test. patrykb KH - Kopfhörer - Testberichte & Rezensionen 1661 06.05.2018 09:11
RAAL Ribbon 70-10D Hochtonbändchen remue Passive Schallwandler 5 14.02.2011 19:52



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 1.2.1 ©2002 - 2019 vbdesigns.de